WTP-Behälter

Zurück zur Übersicht
Reaktor mit kombinierten Beheizungssystemen WTP-Mantel, Halbrohrschlange am Boden und Doppelmantel am Unterteil
Behälter mit WTP-Heizung
WTP beheizter Behälter mit konischem Auslauf und beheizten Tragpratzen
Reaktor mit WTP-System®, Betriebsüberdruck Heizmantel 32 bar Dampf
Phosgen Behälter, Mantel und Boden mit WTP
Reaktoren für eine Mischeranlage mit WTP-Endloskonstruktion, Ringkanal und WTP-Stromstörern, Ø 1.700 mm
Jetzt auch aus ferritischem Stahl, Titan oder Duplex erhältlich! WTP-Rührwerksbehälter, Ø 2.800, Länge 4.000 mm
Rührwerksbehälter mit WTP-Heizung
Phosgen Behälter mit WTP-Heizung
Rührwerksbehälter mit WTP beheiztem Mantel und Boden

WTP-Behälter

In der chemischen Industrie werden Apparate benötigt, um Wärme in ein gewünschtes System hinzuzuführen oder aus einem System abzuführen. Mithilfe des WTP-Systems® ist es möglich die beim Mischen oder bei Reaktionen von unterschiedlichen Medien entstehende Wärme abzuführen oder den Behälter aufzuheizen. Dabei ist es wichtig, neben dem Wärmeübergang der Beheizungssysteme auch den Druckverlust des Heiz- bzw. Kühlmediums zu betrachten.

Die Firma LOB GmbH bietet eine energieeffiziente Alternative zu klassischen Beheizungssystemen auf Basis ihres WTP-Systems® (Wärme-Tauscher-Platten-System) an. Das WTP-System weist mehrere Vorteile gegenüber der klassischen Bauweise im Doppelmantel auf.

Versuche haben gezeigt, dass im Vergleich zum Doppelmantel die Menge an eingesetztem Heiz- oder Kühlmedium zum Erreichen derselben Strömungsgeschwindigkeiten deutlich reduziert werden können. Eine Reduzierung der Fördermenge ist direkt proportional zur eingesetzten Pumpenleistung, wodurch diese Mengenreduzierung zu einer deutlichen Energieeinsparung führt. Das WTP-System® ist einsetzbar bis zu einem Betriebsüberdruck >50 bar und Temperaturen >300° Celsius. Wärmetechnisch lassen sich bei optimaler Flüssigkeitsauslegung Werte > 2.400 W/(m2 K) erreichen Halbrohrschlange bis 1.600 W/(m2 K).

Als Alternative zu herkömmlichen Systemen wie Halbrohrschlange oder Doppelmantel bietet das WTP-System® für den Behältermantel zahlreiche Vorteile:

  • Geringere Anschaffungskosten
  • Geringe Betriebskosten
  • Behälteraußendruck geht nicht in die Berechnung der Wandstärke ein
  • Besserer Wärmeübergang
  • Schnellere Aufheizzeiten
  • Bessere Regelcharakteristik
  • Effiziente Ausnutzung des Wärmeträgermediums
  • Leistungssteigerung vorhandener Anlagen ohne zusätzlichen Raum möglich
  • Zuführende Leitungen und Pumpen können kleiner dimensioniert werden
  • Komplizierte Geometrien möglich
  • Alle Einbaulagen möglich
  • Geringeres Gewicht
  • Nachträgliches Setzen von Stutzen ohne großen Aufwand möglich
  • Nachrüsten mit Klemmplatten möglich
  • Ideal für ebene Flächen

WTP-System® auf der Behälterinnenwand
Tel.: 0221 / 82953- 0 | E-Mail: info@lob-gmbh.de