Werkstoffdatenbank

Um unseren Kunden für jedes Produkt die bestmögliche Qualität zu garantieren, setzen wir eine Reihe unterschiedlicher Werkstoffe ein.
Die Werkstoffe lassen sich nach 10 Kategorien ordnen!

Bezeichnung S 235 JR (+AR) / (S 235JRG2)
DIN / VdTÜV EN 10025
SEW  
Sonstige Bezeichnungen SA283(B) / K02502 / St37-2
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
0,17 - 0,2   0,009 1,4 0,045
        S max.
        0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 235 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 bis 470 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 27 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 bis +480 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 235 / 225 - 340 210.125 12,125
100°C 187 / 180 - - 207.000 12,500
150°C 174 / 167 - - 203.000 12,750
200°C 161 / 155 - - 199.000 13,000
250°C 143 / 136 - - 195.500 13,300
300°C 122 / 117 - - 192.000 13,600
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
   
Bezeichnung P265 GH / (H 2)
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW
Sonstige Bezeichnungen SA516(60) / K02402
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Cr / Cu Mo P max.
≤0,2 ≤0,4 ≤0,3 ≤0,08 0,025
V Mn Al Nb / Ti S max.
≤0,02 0,8 - 1,4 0,02 ≤0,02 / 0,03 0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 265 Mpa
Zugfestigkeit Rm 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 40 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis 450 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 265 / 225 - - 210.125 12,125
100°C 238 / 232 - - 207.000 12,500
150°C 221 / 218 - - 203.000 12,750
200°C 205 / 205 - - 199.000 13,000
250°C 185 / 185 - - 195.500 13,300
300°C 155 / 155 - - 192.000 13,600
350°C 140 / 140 - - 188.000 13,850
400°C 130 / 130 - - 184.000 14,100
450°C 125 / 125 - - 179.500 14,300
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung P 250 GH / (C 22.8)
DIN / VdTÜV 17243   /   350
SEW  
Sonstige Bezeichnungen SA202(A) / K03502
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Cr Ti P max.
0,17 - 0,2 0,4 0,3 0,03 0,025
V Mn Al Nb S max.
0,02 0,3-0,9 0,015-0,05 0,01 0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 240 Mpa
Zugfestigkeit Rm 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 bis +480 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 240 / 240 - - 210.125 12,125
100°C 230 / 230 - - 207.000 12,500
150°C 210 / 210 - - 203.000 12,750
200°C 185 / 185 - - 199.000 13,000
250°C 165 / 165 - - 195.500 13,300
300°C 145 / 145 - - 192.000 13,600
350°C 125 / 125 - - 188.000 13,850
400°C 100 / 100 - - 184.000 14,100
450°C 80 / 80 - - 179.500 14,300
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung P 355 NH / (WStE 355)
DIN / VdTÜV EN 10028-3   /   354
SEW 081
Sonstige Bezeichnungen SA516(70) / K02701
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Nb Ti / Mo P max.
0,2 0,5 0,5 0,03 / 0,08 0,03
V / N Mn Al Cr / Cu S max.
0,1 / 0,02 0,9 - 1,7 0,02 0,3 0,025
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 355 Mpa
Zugfestigkeit Rm 490 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 21
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis 400 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 355 / 355 - - 210.125 12,125
100°C 304 / 304 - - 207.000 12,500
150°C 284 / 284 - - 203.000 12,750
200°C 255 / 255 - - 199.000 13,000
250°C 235 / 235 - - 195.500 13,300
300°C 216 / 216 - - 192.000 13,600
350°C 196 / 196 - - 188.000 13,850
400°C 167 / 167 - - 184.000 14,100
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304 / S30400
Bezeichnug nach DIN/EN X 5 CrNi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Supra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,07 ≤1,00 ≤0,11 2 0,045
Cr Ni     S max.
17,0-19,5 8,0-10,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4301
CIJ-FAFER ICL 472
Krupp Thyssen (Remanit) 4301
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 210 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 720 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 250 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB) 160-190
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):  -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 600°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig: nur bis 5 mm
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4302 , 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 250 210 493 197.750 -
100°C 157 191 450 194.000 16,000
150°C 142 172 420 190.000 16,500
200°C 127 157 400 186.000 17,000
250°C 118 145 390 182.500 17,000
300°C 110 135 380 179.000 17,000
350°C 104 129 380 175.500 17,500
400°C 98 125 380 172.000 18,000
450°C 95 122 370 168.500 18,000
500°C 92 120 360 165.000 18,000
550°C 90 120 330 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304L / S30403
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNi 19-11
Sonstige Bezeichnungen V2A Supra NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 10,0-12,5 2 0,045
Cr     S max.
18,0-20,0       0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 43063
CIJ-FAFER ICL 472 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4306
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1809 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 650 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):  -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und
Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 200 240 466 197.750 -
100°C 147 181 410 194.000 16,000
150°C 132 162 380 190.000 16,500
200°C 118 147 360 186.000 17,000
250°C 108 137 350 182.500 17,000
300°C 100 127 340 179.000 17,000
350°C 94 121 340 175.500 17,500
400°C 89 116 - - -
450°C 85 112 - - -
500°C 81 109 - - -
550°C 80 108 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304LN / S30453
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Nitro NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 0,12-0,22 2 0,045
Cr Ni     S max.
17,00-19,5 8,5-11,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4311
CIJ-FAFER ICL 472 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4311
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 270 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 310 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und
Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 275 305 527 197.750 -
100°C 205 240 490 194.000 16,000
150°C 175 210 460 190.000 16,500
200°C 157 187 430 186.000 17,000
250°C 145 175 420 182.500 17,000
300°C 136 167 410 179.000 17,000
350°C 130 161 410 175.500 17,500
400°C 125 156 - - -
450°C 121 152 - - -
500°C 119 149 - - -
550°C 118 147 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316 / S31600
Bezeichnug nach DIN/EN X 5 CrNiMo 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Supra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,07 ≤1,00 10-13 2 0,045
Cr Mo   S max.
16,5-18,5 2,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4401
CIJ-FAFER ICL 164
Krupp Thyssen (Remanit) 4401
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB) 160-190
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig: bis 5 mm
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4303 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 220 260 486 197.750 -
100°C 177 211 430 194.000 16,500
150°C 162 191 410 190.000 17,000
200°C 147 177 390 186.000 17,500
250°C 137 167 385 182.500 17,500
300°C 127 156 380 179.000 17,500
350°C 120 150 380 175.500 18,000
400°C 115 144 - - -
450°C 112 141 - - -
500°C 110 139 - - -
550°C 108 137 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316L / S31603
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMo 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Supra NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 10-13 2 0,045
Cr Mo   S max.
16,5-18,5 2,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4404
CIJ-FAFER ICL 164 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4404
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1810 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 199 237 486 197.750 -
100°C 166 199 430 194.000 16,500
150°C 152 181 410 190.000 17,000
200°C 137 167 390 186.000 17,500
250°C 127 157 385 182.500 17,500
300°C 118 145 380 179.000 17,500
350°C 113 139 380 175.500 18,000
400°C 108 135 380 172.000 18,500
450°C 103 130 370 168.500 18,500
500°C 100 128 360 165.000 18,500
550°C 98 127 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 10.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 508
Vergleichbare ASME- und UNS-Type S32750
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 25-7-4
Sonstige Bezeichnungen Alloy 2507
Werkstoffgruppe Duplex-Stahl   HPO Prüfgruppe 8 / 10.2 CR ISO 15608
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1 6-8 1,0 0,035
Cr Mo N   S max.
24-26 3,5,5,0 0,24-0,32   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) SAF 2507
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Ferrit/Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 550 Mpa
Zugfestigkeit Rm 800 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 20
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 640
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 7,8
Härte (HV): 290   DIN EN ISO 6507-1
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~250°C zugelassen. Dauerhaft < 220° max. 280°
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
Beständig gegen Lochfraß
Gut gegen Spannungsrisskorrosion
Kaltumformung > 10%, Wärmebehandlung erforderlich
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Sandvik 25.10.4.L
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 530 610 800 197.750 -
100°C 480 530 680 190.000 13,000
150°C 445 485 660 185.000 13,500
200°C 420 450 640 180.000 13,500
250°C 405 435 630 175.000 14,000
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1125-1040
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1050-1125
Abkühlungsart: Wasser oder Luft
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316LN / S31653
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 17-13-3
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 0,12-0,22 2 0,045
Cr Ni Mo   S max.
16,5-18,5 11-14 2,5-3,0   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4429
CIJ-FAFER ICL 166 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4429
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1812 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 580 bis 780 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 320 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430 ; 1.4455
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 254 292 557 197.750 -
100°C 211 246 520 194.000 16,500
150°C 185 218 460 190.000 17,000
200°C 167 198 460 186.000 17,500
250°C 155 183 450 182.500 17,500
300°C 145 175 440 179.000 17,500
350°C 140 169 435 175.500 18,000
400°C 135 164 435 172.000 18,500
450°C 131 160 433 168.500 18,500
500°C 129 158 430 165.000 18,500
550°C 127 157 - 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1040-1120
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316L / S31603
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMo 18-14-3
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 12,5-15 2 0,045
Cr Mo S max.
17-19 2,5-3,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4435
CIJ-FAFER ICL 166 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4435
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1812 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
199
237
482
197.750
-
100°C
165
200
420
194.000
16,500
150°C
150
180
400
190.000
17,000
200°C
137
165
380
186.000
17,500
250°C
127
153
375
182.500
17,500
300°C
119
145
370
179.000
17,500
350°C
113
139
370
175.500
18,000
400°C
-
-
-
-
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 405
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 317LMN / S31726
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 17-13-5
Sonstige Bezeichnungen Alloy 317 LN
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 12,5-14,5 2 0,045
Cr Mo N   S max.
16,5-18,5 4,0-5,0 0,12-0,22   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik Polarit) 4439
CIJ-FAFER ICL 170 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4439
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer °Cronifer) ° 1713 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 290 Mpa
Zugfestigkeit Rm 580 bis 780 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 320 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8,02
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4440
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 260 290 557 197.750 -
100°C 225 255 520 194.000 16,500
150°C 200 230 490 190.000 17,000
200°C 185 210 460 186.000 17,500
250°C 175 200 450 182.500 17,500
300°C 165 190 440 179.000 17,500
350°C 155 180 435 175.500 18,000
400°C 150 175 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 10.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 418
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 318LN / S31803
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 22-5-3
Sonstige Bezeichnungen Alloy 2205
Werkstoffgruppe Duplex-Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1 4,5-6,5 2 0,035
Cr Mo N   S max.
21-23 2,5-3,5 0,1-0,22   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 2205
CIJ-FAFER Uranus 45 N
Krupp Thyssen (Remanit) 4462
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 2205 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Ferrit/Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 460 Mpa
Zugfestigkeit Rm 680 bis 880 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 25
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 104 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 -
E-Modul 198.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 13,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 16
Dichte (g/cm³): 7,8
Härte (HB): ≤270
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~280°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
Beständig gegen Lochfraß
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4462
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 410 - 680 197.750 -
100°C 360 - - 194.000 12,000
150°C 335 - - 190.000 12,250
200°C 315 - - 186.000 12,500
250°C 300 - - 182.500 12,750
300°C 285(280°) - - 179.000 12,900
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt  VdTÜV-WB 486
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08310
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoN 25-25-2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 25252
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 22-25 2 0,025
Cr Mo N   S max.
24-25 2,0-2,5 0,08-0,16   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4465
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Cronifor 2525 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 260 Mpa
Zugfestigkeit Rm 540 bis 740 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 295 Mpa
E-Modul 197.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 8,
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4466
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 225 260 520 194.833 -
100°C 195 225 - 191.222 16,000
150°C 175 205 - 187.611 17,000
200°C 155 185 - 184.000 17,000
250°C 145 170 - 180.666 17,000
300°C 135 160 - 177.333 17,500
350°C 130 155 - 174.000 18,000
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 415
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08310
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoN 25-22-2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 25252
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 21-23 2 0,025
Cr Mo N S max.
24-25 2,0-2,5 0,08-0,16 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4466
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 540 bis 740 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 290 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8,
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4466
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
225
260
521
197.750
-
100°C
195
225
490
194.000
16,000
150°C
170
205
475
190.000
16,500
200°C
160
190
460
186.000
17,000
250°C
150
180
450
182.500
17,000
300°C
140
170
440
179.000
17,000
350°C
135
165
435
175.500
17,500
400°C
-
-
-
-
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 502
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08926
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCuN 25-20-7
Sonstige Bezeichnungen Alloy 926 / Nicrofer 1925
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 24-26 2 0,03
Cr Mo N   S max.
20-21 6-7 0,15-0,25   0,001
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° 2RE69
CIJ-FAFER Uranus B 26
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Cronifor 1925 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 600 bis 800 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 340 Mpa
E-Modul 193.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16,4
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,13
Härte (HB): ≤ 250
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen Lochfraß und  Spannungs- und Spaltkossosion
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in Offshoreanwendung, Rauchgasentschwefelung,
Düngemittelindustrie und Meerwasserentsalzungsanlagen,
in der Herstellung von Schwefel- und Phosphorsäure,
aber auch in der Papier- und Zellstoffindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  ~2.4607 2.4611
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 273 313 612 190.375 -
100°C 230 270 550 186.000 15,000
150°C 210 245 535 182.500 15,350
200°C 190 225 520 179.000 15,700
250°C 180 215 500 176.000 15,900
300°C 170 205 480 173.000 16,100
350°C 165 195 475 170.500 16,250
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1200
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 421
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 904L / N08904
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 NiCrMoCu 25-20-5
Sonstige Bezeichnungen Alloy 904 L
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 24-26 2 0,03
Cr Mo N Cu S max.
19-21 4,0-5,0 0,4-1,0 1,2-2,0 0,001
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 904 L
CIJ-FAFER Uranus B 6
Krupp Thyssen (Remanit) 4539
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1925 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 530 bis 720 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 195.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 17,2
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 13
Dichte (g/cm³): 8,05
Härte (HB):  ≤ 230
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen Lochfraß und  Spannungs- und Spaltkossosion
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in Offshoreanwendung, Rauchgasentschwefelung,
Düngemittelindustrie und Meerwasserentsalzungsanlagen,
in der Herstellung von Schwefel- und Phosphorsäure,
aber auch in der Papier- und Zellstoffindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  ~1.4539 2.4653
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 214 250 550 193.125
100°C 205 235 500 190.000 15,200
150°C 190 220 480 185.000 15,650
200°C 175 205 460 180.000 16,100
250°C 160 190 450 175.000 16,450
300°C 145 175 440 170.000 16,800
350°C 135 165 435 167.500 17,000
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1080-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 321 / S32100
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiTi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Extra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 9-12 2 0,045
Cr Mo Ti S max.
17-19 4,0-5,0 < 1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4541
CIJ-FAFER ICL 472 T
Krupp Thyssen (Remanit) 4539
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) 4541
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C (an Luft) / 800°C (bei temp wechsel) / 650°C (an CO²) zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Medien z.B. heiße erdölprodukte
Interkristallin beständig durch Titan als Carbidbildner (Kornzerfallbeständig)
beim Zerspanen nur gut geschliffenes Werkzeug benutzten
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fett- und Seifenindustrie
und Nahrungsmittel Industrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4551 ; 1.4316
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
191
228
477
197.750
-
100°C
176
208
440
194.000
16,000
150°C
167
195
410
190.000
16,500
200°C
157
185
390
186.000
17,000
250°C
147
175
385
182.500
17,000
300°C
136
167
375
179.000
17,000
350°C
130
161
375
175.500
17,500
400°C
125
156
375
172.000
18,000
450°C
121
152
370
168.500
18,000
500°C
119
149
360
165.000
18,000
550°C
118
147
330
161.500
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-700
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 473
Vergleichbare ASME- und UNS-Type S31254
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoCuN 20-18-7
Sonstige Bezeichnungen 6-Mo
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 17,5-18,5 1 0,045
Cr Mo N Cu S max.
19,5-20,5 6,0-7,0 0,18-0,25 0,5-1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 254 SMO
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 650 bis 850 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 70 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 340 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 17,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
beständigkeit gegen Lochfraß
gute beständigkeit gegen säurehaltige lösungen
Bevorzugte Einsatzgebiete Wird vorallem in der Meerwasser- und der Chemischen Industrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe:  NiCr20Mo9Nb
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
273
313
636
-
-
100°C
230
270
615
-
-
150°C
205
245
587
-
-
200°C
190
225
560
-
-
250°C
180
212
542
-
-
300°C
170
200
525
-
-
350°C
165
195
517
-
-
400°C
160
190
510
-
-
450°C
153
184
502
-
-
500°C
148
180
495
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1250-1000
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1200
Abkühlungsart: Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 347 / S34700
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiNb 18-10
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 9-12 2 0,045
Cr Mo Nb S max.
17-19 4,0-5,0 Nb ≤ 10 x %C bis 1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER ICL 472 Nb
Krupp Thyssen (Remanit) 4550
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C (an Luft) / 800°C (bei temp wechsel) / 650°C (an CO²) zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Medien z.B. heiße erdölprodukte
Interkristallin beständig bis 400°C
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fett- und Seifenindustrie
und Nahrungsmittel Industrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4551 ; 1.4316
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 191 229 475 197.750 -
100°C 177 211 435 194.000 16,000
150°C 167 196 400 190.000 16,500
200°C 157 186 370 186.000 17,000
250°C 147 177 350 182.500 17,000
300°C 136 167 340 179.000 17,000
350°C 130 161 335 175.500 17,500
400°C 125 156 330 172.000 18,000
450°C 121 152 320 168.500 18,000
500°C 119 149 310 165.000 18,000
550°C 118 147 300 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-700
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-1 , VdTÜV-WB 509
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08031
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCu 32-28-7
Sonstige Bezeichnungen Nicrofer 3127 hMo
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
0,015 0,3 30-32 2 0,02
Cr Mo Cu S max.
26-28 6,0-7,0 1,0-1,4 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit)
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3127 mHo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 25mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 650 bis 850 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 310 Mpa
E-Modul 198.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 14,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 15,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,7
Dichte (g/cm³): 8,1
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -196°C
Besondere Eigenschaften Bis zu 550°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie,
Rauchgasentschwefelungsanlagen, Düngemittel Industrie.
Auch in der Papier und Zellstoff Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  2.4653 ; 1.4656
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
-
-
-
-
100°C
210
240
-
189.000
-
150°C
-
-
-
-
-
200°C
180
210
-
183.000
-
250°C
-
-
-
-
-
300°C
165
195
-
176.000
-
350°C
-
-
-
-
-
400°C
150
180
-
170.000
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
135
165
-
163.000
-
550°C
125
155
-
160.000
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-1050
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1180
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 483
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08028
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCuN 31-27-4
Sonstige Bezeichnungen Alloy 28
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 30-32 2 0,02
Cr Mo Cu S max.
26-28 3,0-4,0 0,8-1,5 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4563
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 3127 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 90 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10
Dichte (g/cm³): 8,1
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu 350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie,
Rauchgasentschwefelungsanlagen, Düngemittel Industrie.
Auch in der Papier und Zellstoff Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  2.4653 ; 1.4656
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
208
245
485
197.750
16,325
100°C
190
220
460
194.000
16,700
150°C
175
205
445
190.000
16,950
200°C
160
190
430
186.000
17,200
250°C
155
185
410
182.500
17,450
300°C
150
180
400
179.000
17,700
350°C
145
175
395
175.500
17,900
400°C
135
165
-
-
-
450°C
125
155
-
-
-
500°C
120
150
-
-
-
550°C
115
145
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1250-1060
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1100-1160
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316Ti / S31635
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiMoTi 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Extra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 10,5-13,5 2 0,045
Cr Mo Ti S max.
16,5-18,5 2,0-2,5 5x %C bis 0,7 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4571
CIJ-FAFER ICL 164 T
Krupp Thyssen (Remanit) 4541
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1810 Ti
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~550°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig durch Titan als Carbidbildner (Kornzerfallbeständig)
beständigkeit gegen Lochfraß
beim Zerspanen nur gut geschliffenes Werkzeug benutzten
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fettindustrie und dem U-Boot-Bau.
Außerdem Transsulfit-, Sulfit-, Zellstoff-, Textil- und Farbenindustrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4576 ; 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
206
244
490
197.750
-
100°C
185
218
440
194.000
16,500
150°C
177
206
410
190.000
17,000
200°C
167
196
390
186.000
17,500
250°C
157
186
385
182.500
18,000
300°C
145
175
375
179.000
18,500
350°C
140
169
375
175.500
18,500
400°C
135
164
375
172.000
18,500
450°C
131
160
370
168.500
18,750
500°C
129
158
360
165.000
19,000
550°C
127
157
330
161.500
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10095  (SEW 470)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 309 / S30900
Bezeichnug nach DIN/EN X 15 CrNiSi 20 12
Sonstige Bezeichnungen Alloy 309
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,2 1,5-2,5  11-13 2 0,035
Cr     S max.
19-21       0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4828
CIJ-FAFER Sirius S 12
Krupp Thyssen (Remanit) 4828
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer)  
R. Zapp (HAYNES) Zapp  
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 230 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C  
Hitze-beständig an Luft bis °C 1050
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 18
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 19,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): 223
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.48219
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering mittel mittel
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 120 80  
700°C 36 25
800°C 18 10
900°C 8,5 4
1000°C - -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-800
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1100
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 412
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08800
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 32-20
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤1 30-34 1,5 0,035
Cu Ti Cr Al S max.
≤ 0,25 0,15-0,6 19-23 ≤ 0,15-0,60 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 800
CIJ-FAFER Uranus 800
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) 3220
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 800
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 210 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8
Härte (HB): 192
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~950°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung im Apparatebau und im Bau von Wärmetauschen und Dampfdruckkesseln.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 185 205 425 195.000 -
150°C 170 190 - - -
200°C 160 180 400 188.000 -
250°C 150 170 - - -
300°C 145 165 390 182.000 -
350°C - - - - -
400°C 130 150 380 175.000 -
450°C - - - - -
500°C 125 145 360 165.000 -
550°C 120 140 - - -
600°C 115 135 300 161.000 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-850
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 412
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08800
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 3220
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,04-0,1 ≤1,0 30-34 1,5 0,035
Cr Al Ti Cu/Co S max.
19-21 0,15-0,6 0,15-0,6 ≤0,75/≤0,1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 800
CIJ-FAFER Uranus 800
Krupp Thyssen (Remanit) 4876
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3220
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy 800
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 170 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C mittel
Hitze-beständig an Luft bis °C 1100
E-Modul
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C
152
-
700°C
68
-
800°C
30
-
900°C
11
-
1000°C
-
-
1100°C
-
-
1200°C
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-950
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 434
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08810
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 3220 H
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,06-0,1 ≤1,0 30-34 1,5 0,035
Cr Al Ti Cu/Co S max.
19-21 0,15-0,6 0,15-0,6 ≤0,75/≤0,1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4876
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3220 H
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy 800 H
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 170 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C -
Hitze-beständig an Luft bis °C 1100
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 152 -  
700°C 75 -
800°C 37 -
900°C 117 -
1000°C 11,5(950°) -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-950
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Bezeichnung 16 Mo 3
DIN / VdTÜV 17175 (vergleichbar EN 10028-2  [16 Mo 3])
SEW 310
Vergleichbare ASME- und UNS-Type K11820
Sonstige Bezeichnungen F/P1
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Nb Mo P max.
0,12-0,2 0,35 0,3 / 0,02 0,25 - 0,35 0,025
V / N Mn   Cr / Cu S max.
0,02 / 0,012 0,4-0,9   0,3 0,01
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 285 Mpa
Zugfestigkeit Rm 440 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10°C bis +530 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 285 / 270 - - 210.125 11,725
100°C 265 / 250 - - 207.000 12,100
150°C 252 / 237 - - 203.000 12,400
200°C 240 / 225 - - 199.000 12,700
250°C 220 / 205 - - 195.500 12,950
300°C 195 / 180 - - 192.000 13,200
350°C 185 / 170 - - 188.000 13,400
400°C 150 / 150 - - 184.000 13,600
450°C 145 / 145 - - 179.500 13,800
500°C 140 / 140 - - 175.000 14,000
550°C - - - - -
 
Bezeichnung 13 CrMo 4-5
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW 610
Vergleichbare AISI- bzw. ASTM- und UNS-Type K 11562
Sonstige Bezeichnungen F/P11
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si   Mo P max.
0,08 - 0,18 0,35   0,4-0,6 0,025
N Mn Cr Cu S max.
0,012 0,4 - 1,0 0,7 - 1,15 0,3 0,01
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 440 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 19
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 27 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10°C bis +570 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 300 / 295 - - 210.125 11,725
100°C 280 / 270 - - 207.000 12,100
150°C 267 / 255 - - 203.000 12,400
200°C 255 / 240 - - 199.000 12,700
250°C 245 / 230 - - 195.500 12,950
300°C 230 / 215 - - 192.000 13,200
350°C 215 / 200 - - 188.000 13,400
400°C 205 / 190 - - 184.000 13,600
450°C 195 / 180 - - 179.500 13,800
500°C 190 / 175 - - 175.000 14,000
550°C - - - 169.500 14,200
 
Bezeichnung 10 CrMo 9-10
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW 610
Vergleichbare AISI- bzw. ASTM- und UNS-Type K 21390
Sonstige Bezeichnungen F/P22
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si   Mo P max.
0,08 - 0,14 0,5   0,9 - 1,1 0,02
N Mn Cr Cu S max.
0,012 0,4 - 0,8 2,0 - 2,5 0,3 0,01
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 310 Mpa
Zugfestigkeit Rm 480 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 18
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul       212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis +600 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 310 / 300 - - 210.125 11,725
100°C 281 / 275 - - 207.000 12,100
150°C 263 / 260 - - 203.000 12,400
200°C 245 / 245 - - 199.000 12,700
250°C 240 / 240 - - 195.500 12,950
300°C 230 / 230 - - 192.000 13,200
350°C 215 / 215 - - 188.000 13,400
400°C 205 / 205 - - 184.000 13,600
450°C 195 / 195 - - 179.500 13,800
500°C 185 / 185 - - 175.000 14,000
550°C - - - 169.500 14,200
 
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 357/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type K12202
Bezeichnug nach DIN/EN P460NH
Sonstige Bezeichnungen WStE460
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤ 0,2 ≤ 0,60 ≤ 0,80 1,0 - 1,7 0,025
Cu Nb / Mo V / Cr Nb+Ti+V S max.
≤ 0,7 ≤ 0,2 / ≤ 0,1 0,2 / 0,3 ≤ 0,22 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) P460NH
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) P460NH
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 460 Mpa
Zugfestigkeit Rm 560 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 17
E-Modul 212.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 13,6
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 14,1
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C:
Dichte (g/cm³):
Härte (HB):
Besondere Eigenschaften Bis zu 400°C zugelassen
Gute Festigkeitswerte in höheren Temperaturgebieten
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung im Druckbehälterbau, wo eine hohe Streckgrenze,
bei trotzdem hoher Zähigkeit und niedrigem Gewicht verlangt wird.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E Mo B 4 2 H5 (Elektrode) / W 46 6 W2Ni2 (WIG)
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 460 / 440 - - 210.125 12,125
100°C 402 / 392 - - 207.000 12,500
150°C 373 / 363 - - 203.000 12,750
200°C 343 / 343 - - 199.000 13,000
250°C 314 / 314 - - 195.500 13,300
300°C 294 / 294 - - 192.000 13,600
350°C 265 / 265 - - 188.000 13,850
400°C 235 / 235 - - 184.000 14,100
450°C - - - - -
500°C - - - - -
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 41
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN 17740
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N02205
Bezeichnug nach DIN/EN LC-Ni 99,6
Sonstige Bezeichnungen Alloy 205
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Rein-Nickel
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,02 ≤1 ≥ 99,6 0,35 0,035
Cu Fe   S max.
≤ 0,15 ≤ 0,2     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) LC-Ni 99,6
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 80 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer  
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 79
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~360°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen
reduzierende und oxidierende Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4156 ; 2.4155
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 70 95 - - -
150°C - - - - -
200°C 65 90 - - -
250°C - - - - -
300°C 60 85 - - -
350°C - - - - -
400°C 55 80 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 800-1250
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 700-850
Abkühlungsart:
Spannungsarmglühtemperatur °C: 550-650
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 41
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN 17740
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB162 / N02200
Bezeichnug nach DIN/EN Ni 99,2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 200
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Rein-Nickel
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,1 ≤1 ≥ 99,2 0,35 0,035
Cu Fe   S max.
≤ 0,25 ≤ 0,4     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Ni 99,2
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 100 Mpa
Zugfestigkeit Rm 370 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer  
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 74
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~360°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen
reduzierende und oxidierende Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4156 ; 2.4155
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 90 115 - - -
150°C - - - - -
200°C 85 110 - - -
250°C - - - - -
300°C 80 105 - - -
350°C - - - - -
400°C 75 100 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 800-1250
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 700-850
Spannungsarmglühtemperatur °C: 550-650
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 41
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN 17740                                        VdTÜV-WB 345
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB162 / N02201
Bezeichnug nach DIN/EN LC-Ni 99
Sonstige Bezeichnungen Alloy 201
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Rein-Nickel
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,02 ≤1  ≥ 99,0 0,35 0,035
Cu Fe S max.
≤ 0,25 ≤ 0,4 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) LC-Ni 99,2
R. Zapp (HAYNES) Zapp Nickel 201
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 80 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 bis 540 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 105 Mpa
E-Modul
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 76
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen
reduzierende und oxidierende Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie eingesetzt.
Herstellung von Chlor, Chlorwasserstoff und Natronlauge
Auch Verwendung in der Nahrungsmittelindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
-
-
-
-
-
100°C
185
205
290
192.000
-
150°C
170
190
-
-
-
200°C
160
180
275
188.000
-
250°C
150
170
-
-
-
300°C
145
165
260
180.000
-
350°C
-
-
-
-
-
400°C
130
150
240
172.000
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
125
145
210
162.000
-
550°C
120
140
-
-
-
600°C
115
135
150
150.000
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-850
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 42
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 263
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB127 / N04400
Bezeichnug nach DIN/EN NiCu 30 Fe
Sonstige Bezeichnungen Monel, Alloy 400
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,16 ≤1 ≥ 63,0 2 0,035
Cu Fe   S max.
28-34 1,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nicorros
R. Zapp (HAYNES) Zapp Monel Alloy 800
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 175 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 600 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 21,5
Dichte (g/cm³): 8,83
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~425°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit
gute Beständigkeit gegen Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen Industrie eingesetzt,
In der Herstellung von Perchlorethylen und anderen Kunststoffen
und auch in Offshoreplattformen und Alkylierungsanlagen für Schwefel- und Flusssäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
ggf. Spannungsarm glühen
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4366 ; 2.4377
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 150 - - - -
150°C 140 - - - -
200°C 135 - - - -
250°C 132 - - - -
300°C 130 - - - -
350°C 130 - - - -
400°C 130 - - - -
450°C 130 (425°C) - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-1100
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 700-900
Spannungsarmglühtemperatur °C: 550-650
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 512
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 29 Cr
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy B-3, B-4
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,05 Rest 1,5 0,03
Cr Fe Mo Co S max.
0,8-1,5  2-6 26-30 ≤2,5 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nimofer 6629
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht  abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 755 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 10,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 11,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 11,4
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,4
Dichte (g/cm³): 9,2
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr gute Beständigkeit gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion
Sehr gute Korrosionbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen Industrie.
Kommt bei verwendung von Chlorwasserstoff, Schwefel-, Essig- und Phosphorsäure zum Einsatz
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4615 ; 2.4616
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 315 355 - 213.000 -
150°C - - - - -
200°C 285 325 - 208.000 -
250°C - - - - -
300°C 270 310 - 203.000 -
350°C - - - 202.000(316°) -
400°C 255 295 - 197.000 -
450°C - - - 196.000(427°) -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1060-1120
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 517
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 29 Cr
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy B-3, B-4
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,05 Rest 3,0 0,03
Cr Fe Mo Co / W S max.
1-3  1-3 27-32 ≤3 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy B 3
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht  abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 700 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 10,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 11,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 11,1
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,4
Dichte (g/cm³): 9,2
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr gute Beständigkeit gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion
Sehr gute Korrosionbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen Industrie.
Kommt bei verwendung von Chlorwasserstoff, Schwefel-, Essig- und Phosphorsäure zum Einsatz
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4615 ; 2.4616
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 315 355 - - -
150°C - - - - -
200°C 285 325 - - -
250°C - - - - -
300°C 270 310 - - -
350°C - - - 202.000(316°) -
400°C 255 295 - - -
450°C - - - 196.000(427°) -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1135-1165
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1050-1080
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 479
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB366 / N06022
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 21 Mo 14 W
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy C-22
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,08 Rest 0,5 0,035
Cr Fe Mo Co  /  W S max.
20-22,5  2-6 12,5-14,5 ≤2,5 / 0,08 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy C-22
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 310 Mpa
Zugfestigkeit Rm 690 bis 950 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 335 Mpa
E-Modul 205.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,1
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,1
Dichte (g/cm³): 9,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~425°C zugelassen
Außerordentliche Beständigkeit gegen reduzierende und oxidierende Stoffe
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen Industrie eingesetzt,
In der Rauchgasentschwefelung und Müllverbrenner aber auch in Abwasseranlagen.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4638 ; 2.4635
Temperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 310 335 690 204.500 10,475
100°C 270 290 - 202.000 11,100
150°C 247 267 - 199.500 12,250
200°C 225 245 - 197.000 13,400
250°C 210 230 - 194.000 14,450
300°C 195 215 - 191.000 15,500
350°C 185 205 - 188.000 16,500
400°C 175 195 - 185.000 17,500
450°C 170 190 - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1080-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1105-1135
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 505
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N06059
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 23 Mo 16 Al
Sonstige Bezeichnungen Alloy 59
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,1 Rest 0,5 0,015
Cr Cu Mo S max.
22-24 ≤0,5 15-16,5 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Alloy 59
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nicrofor 5923 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht  abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperaturbei Blechdicke max. 30mm> Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 690 bis 900 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 180 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul 210.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 11,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 12,7
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,4
Dichte (g/cm³): 8,6
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
gute  Chemische Beständigkeit
Loch- und Spaltkorrosionsbeständigeit,
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen Industrie eingesetzt,
In der Rauchgasentschwefelung und Müllverbrenner,
aber auch in Abwasseranlagen.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4609 ; 2.4607
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 340 380 690 208.875 -
100°C 290 330 650 207.000 11,900
150°C 270 310 632 203.500 12,050
200°C 250 290 615 200.000 12,200
250°C 235 275 597 198.000 12,350
300°C 220 260 580 196.000 12,500
350°C 205 245 562 193.000 12,600
400°C 190 230 545 190.000 12,700
450°C 175 215 525 187.500 12,800
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1180-950
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1100-1180
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 424
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB575 / N06455
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 16Cr 16 Ti
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy C-4
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,009 ≤0,05 Rest 1,0 0,02
Cr Ti Mo Fe / Co S max.
14,5-17,5 ≤0,7 14,17 ≤3,0 / ≤2,0 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer)  +6616 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy C-4
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 20mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 330 Mpa
Zugfestigkeit Rm 700 bis 900 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 96 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 315 Mpa
E-Modul 211.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 11,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,1
Dichte (g/cm³): 8,64
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
gute Beständigkeit gegen reduzierende Säuren und Chloriden
Lochfraß-, Spannungs-, und Spaltkorrosionsbeständigeit,
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der  Chemischen- und Pharmazeutischen Industrie eingesetzt,
In der Rauchgasentschwefelung, Müllverbrennung und Düngemittelindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4611 ; 2.4612
Temperatur bei Blechdicke max. 20mm/65mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 300 / 280 330 / 315 700 209.500 -
100°C 270 / 260 305 / 295 - 207.000 -
150°C 257 / 247 292 / 285 - 204.500 -
200°C 245 / 235 280 / 275 - 202.000 -
250°C 232 / 225 267 / 265 - 198.500 -
300°C 220 / 215 255 / 255 - 195.000 -
350°C 212 / 210 247 / 247 - 191.500 -
400°C 205 / 205 240 / 240 - 188.000 -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1080-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1080
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 436
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB333 / N1066S
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 28
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy B-2
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,08 Rest 1,0 0,03
Cr Fe Mo Co S max.
≤1,0 ≤2,0 26-30 ≤1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nimofer 6928
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy B-2
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 755 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul 217.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 10,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 11,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,4
Dichte (g/cm³): 9,22
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
gute Beständigkeit gegen Salzsäure
Bevorzugte Einsatzgebiete Vor allem in der Chemischen Industrie im Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4615 ; 2.4616
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 340 380 755 215.479 11,512
100°C 315 355 - 212.945 12,200
150°C 300 340 - 210.412 12,800
200°C 285 325 - 207.878 13,400
250°C 277 317 - 205.344 14,000
300°C 270 310 - 202.810 14,600
350°C 262 302 - 200.162 15,300
400°C 255 295 - 197.459 16,000
450°C 170 190 - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1080
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 305
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB168 / N06600
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 15 Fe
Sonstige Bezeichnungen Inconel 600
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 0,5-0,55 ≥72,0 1,0 0,03
Cr Fe Ti Cu S max.
14-17  6-10 ≤0,3 ≤0,5 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) +7216
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 600
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 14,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14,8
Dichte (g/cm³): 8,42
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C zugelassen
Hochwarmfest
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vor allem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperaturbei Blechdicke max. 40mm> Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 200 - 538 204.500 -
100°C 180 - 520 202.000 -
150°C 172 - 510 199.500 -
200°C 165 - 500 197.000 -
250°C 160 - 492 194.000 -
300°C 155 - 485 191.000 -
350°C 152 - 482 188.000 -
400°C 150 - 480 185.000 -
450°C 145 - 475 177.500 -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1230-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 920-1000
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 305
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB168 / N06600
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 15 Fe
Sonstige Bezeichnungen Inconel 600
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤0,5 ≥72,0 1 0,035
Cu Fe Cr   S max.
0,5  6-10 14-17   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) '+ 7216 H
R. Zapp (HAYNES) Zapp Inconel 600
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 180 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C -
Hitze-beständig an Luft bis °C 1150
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16,7
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14,8
Dichte (g/cm³): 8,42
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Hochwarmfest
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vor allem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 120 -  
700°C 60 -
800°C 29 -
900°C 14 -
1000°C 7 -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1230-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1080-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 400
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB575 / N10276
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 16 Cr 15 W
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy C-276
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,08 Rest 1,0 0,025
Cr Fe Mo Co / W S max.
14,5-16,5  4-7 15-17 2,5 / 3-4,5 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy C 276
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 5716 h Mo W
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy C-267
Üblicher Lieferzustand abgeschreckt
Gefüge
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 700 bis 950 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 25
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 72 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 300 Mpa
E-Modul 211.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 11,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 12,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,1
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr beständig gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion.
Gute Korrosionsbeständigkeit gegen aggerssive Medien.
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen- und Pharmazeutischen Industrie.
Aber auch bei der Rauchgasentschwefelung und im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4886 ; 2.4887
Temperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 280 300 690 209.500 -
100°C 255 275 - 207.000 -
150°C 240 260 - 204.500 -
200°C 225 245 - 202.000 -
250°C 212 230 - 198.500 -
300°C 200 215 - 195.000 -
350°C 185 207 - 191.500 -
400°C 170 200 - 188.00 -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Festigkeitseigenschaften bei erhöhten Temperaturen 50°C 350°C
100°C 255 Mpa 400°C 170 Mpa
Streckgrenze oder 0,2 Grenze Rp 0,2 bei einer Temperatur 150°C 450°C
200°C 225 Mpa 500°C
250°C 550°C
300°C 200 Mpa 600°C
Festigkeitseigenschaften bei erhöhten Temperaturen 50°C 350°C
100°C 275 Mpa min. 400°C 200 Mpa min.
1-% Dehngrenze Rp 1,0 bei einer Temperatur von 150°C 450°C
200°C 245 Mpa min. 500°C
250°C 550°C
300°C 215 Mpa min. 600°C
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1230-950
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1080-1135
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 499
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB443 / N6625
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 22 Mo 9Nb
Sonstige Bezeichnungen Inconel 625
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤0,4 Rest 0,5 0,025
Cr Fe / Al Mo Ti / Nb S max.
21-23 ≤5 / ≤0,4 8-10 ≤0,4 / 3-4 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 625
CIJ-FAFER Uranus 625
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 6020 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 625
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 380 Mpa
Zugfestigkeit Rm 760 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul 209.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,6
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 9,8
Dichte (g/cm³): 8,44
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Gute Verschleißfestigkeit
Gute Korrosionbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen- und Pharmazeutischen Industrie.
Aber auch bei der Rauchgasentschwefelung und im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4621 ; 2.4831
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 380 - 760 206.666 -
100°C 350 - - 202.777 -
150°C 335 - - 198.888 -
200°C 320 - - 195.000 -
250°C 310 - - 192.500 -
300°C 300 - - 190.000 -
350°C 290 - - 187.500 -
400°C 280 - - 185.000 -
450°C 270 - - 177.500 -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 950-1050
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 45
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 432/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB424 / N08825
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr21 Mo
Sonstige Bezeichnungen Inconel 825
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,025 0,5-0,55 38-46 1,0 0,02
Cr Fe / Al Mo Cu / Ti S max.
19,5-23,5 Rest / ≤0,4 2,5-3,5 1,5-3 / 0,6-1,2 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER Uranus 825
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 4221
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 825
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 20mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 235 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 80 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 265 Mpa
E-Modul 209.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,1
Dichte (g/cm³): 8,14
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr gute Korrosionbeständigkeit
gute Beständigkeit gegen Phosphor und Schwefelsäure
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen Industrie und in Offshoreanwendungen.
Wird auch bei der Herstellung von Phosphorsäure benutzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: ~ 2.4621 ; ~ 2.4831
Temperatur bei Blechdicke max. 20mm/30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
235 / 220
265 / 250
542
206.666
-
100°C
205 / 205
235 / 235
530
202.777
-
150°C
190 / 190
220 / 220
522
198.888
-
200°C
180 / 180
205 / 205
515
195.000
-
250°C
175 / 175
200 / 200
507
192.500
-
300°C
170 / 170
195 / 195
500
190.000
-
350°C
165 / 165
190 / 190
495
187.500
-
400°C
160 / 160
185 / 185
490
185.000
-
450°C
155 / 155
180 / 180
485
177.500
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
600°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 920-980
Spannungsarmglühtemperatur °C:
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 21
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 573-3  AD-W6/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN EN AW-1050A
Sonstige Bezeichnungen Al 99,5
Werkstoffgruppe Alu und Alu-Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) Al Ti Mn Sonstige  
99,5 0,05 ≤0,05 0,5  
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 20 Mpa
Zugfestigkeit Rm 65 bis 75 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 20 bis 35 Mpa
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer  
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 30 Mpa
E-Modul 70.000
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 24,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 26,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 226
Dichte (g/cm³): 2,7
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften niedriges Gewicht
Korrosionsbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Hauptsächlich für Leitungsrohre zur Belüftung von Behältern
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - 29 - 69.000 -
100°C - 27 - 68.000 -
150°C - 18 - 66.000 -
200°C - 11 - 63.000 -
250°C - 8 - 57.000 -
300°C - 3 - 50.000 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 480-550
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 340-380
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 22.3
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 573-3  AD-W6/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN EN AW-5754
Sonstige Bezeichnungen AlMg 3
Werkstoffgruppe Alu und Alu-Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) Al Ti Mn Sonstige  
Rest 0,15 ≤0,5 0,5  
Cr Mg Fe/Zn    
0,3 2,6-2,6 ≤0,4 / ≤0,2    
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 80 Mpa
Zugfestigkeit Rm 190 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 14 bis 18 Mpa
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:30
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 24,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 26,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 139
Dichte (g/cm³): 2,67
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften niedriges Gewicht
hohe Korrosionsbeständigkeit
gute Formbarkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Allgemeiner Maschinenbau
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 80 - - 69.000 -
100°C 70 - - 68.000 -
150°C 45 - - 66.000 -
200°C - - - 63.000 -
250°C - - - 57.000 -
300°C - - - 50.000 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 400-450
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 320-380
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 22.4
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 573-3   VdTÜV-WB 255
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN EN AW-5083
Sonstige Bezeichnungen AlMg 4,5 Mn
Werkstoffgruppe Alu und Alu-Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) Al Ti Mn Sonstige  
Rest 0,15 ≤0,3-1,0 0,5  
Cr Mg Fe/Zn    
0,05-0,25 4,0-4,9 ≤0,4 / ≤0,2    
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 125 Mpa
Zugfestigkeit Rm 275 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 14 bis 17 Mpa
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:25
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 24,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 26,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 120
Dichte (g/cm³): 2,66
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften niedriges Gewicht
hohe Korrosionsbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Allgemeiner Maschinenbau, Schiffbau
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 125 - - 69.000 -
100°C 120 - - 68.000 -
150°C - - - 66.000 -
200°C - - - 63.000 -
250°C - - - 57.000 -
300°C - - - 50.000 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 400-450
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 380-400
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 51.1
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265 / R50250
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 1
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O      
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° ATi24
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet 30
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 995
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7025
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 180 Mpa
Zugfestigkeit Rm 290 bis 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:62
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 200 Mpa
E-Modul 108.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 21
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): - 10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 250°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperaturbei Blechdicke max. 40mm> Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 160 (75°C) - 290 105.834 -
100°C 145 - - 102.220 -
150°C 130 - - 98.610 -
200°C 110 - - 95.000 -
250°C 90 - - 91.750 -
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 51.1
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265 / R50400
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 2
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O      
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° ATi30
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet 35
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 994
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7035
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 390 bis 540 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 22
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:34
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 280 Mpa
E-Modul 110.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 20
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 300°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 215 (75°C) - 390 107.834 -
100°C 195 - - 104.220 -
150°C 191 - - 100.600 -
200°C 145 - - 97.000 -
250°C 115 - - 93.250 -
300°C 105 - - 89.500 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 52
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265(Grade11)
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 1 Pd
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O Pd    
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet Pd 0,2/30
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 995 Pd
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7025 Pd
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 180 Mpa
Zugfestigkeit Rm 290 bis 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:62
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 200 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 21
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 250°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 160 (75°C) - - - -
100°C 145 - - - -
150°C 130 - - - -
200°C 110 - - - -
250°C 90 - - - -
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 52
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265(Grade7)
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 2 Pd
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O Pd    
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° ATi30
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet Pd 0,2/35
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 994 Pd
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7035 Pd
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 390 bis 540 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 22
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:34
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 280 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 20
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): - 10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 300°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 215 (75°C) - - - -
100°C 195 - - - -
150°C 191 - - - -
200°C 145 - - - -
250°C 115 - - - -
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Bezeichnung S 235 JR (+AR) / (S 235JRG2)
DIN / VdTÜV EN 10025
SEW  
Sonstige Bezeichnungen SA283(B) / K02502 / St37-2
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
0,17 - 0,2   0,009 1,4 0,045
        S max.
        0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 235 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 bis 470 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 27 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 bis +480 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 235 / 225 - 340 210.125 12,125
100°C 187 / 180 - - 207.000 12,500
150°C 174 / 167 - - 203.000 12,750
200°C 161 / 155 - - 199.000 13,000
250°C 143 / 136 - - 195.500 13,300
300°C 122 / 117 - - 192.000 13,600
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
   
Bezeichnung P265 GH / (H 2)
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW
Sonstige Bezeichnungen SA516(60) / K02402
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Cr / Cu Mo P max.
≤0,2 ≤0,4 ≤0,3 ≤0,08 0,025
V Mn Al Nb / Ti S max.
≤0,02 0,8 - 1,4 0,02 ≤0,02 / 0,03 0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 265 Mpa
Zugfestigkeit Rm 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 40 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis 450 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 265 / 225 - - 210.125 12,125
100°C 238 / 232 - - 207.000 12,500
150°C 221 / 218 - - 203.000 12,750
200°C 205 / 205 - - 199.000 13,000
250°C 185 / 185 - - 195.500 13,300
300°C 155 / 155 - - 192.000 13,600
350°C 140 / 140 - - 188.000 13,850
400°C 130 / 130 - - 184.000 14,100
450°C 125 / 125 - - 179.500 14,300
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung P 250 GH / (C 22.8)
DIN / VdTÜV 17243   /   350
SEW  
Sonstige Bezeichnungen SA202(A) / K03502
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Cr Ti P max.
0,17 - 0,2 0,4 0,3 0,03 0,025
V Mn Al Nb S max.
0,02 0,3-0,9 0,015-0,05 0,01 0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 240 Mpa
Zugfestigkeit Rm 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 bis +480 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 240 / 240 - - 210.125 12,125
100°C 230 / 230 - - 207.000 12,500
150°C 210 / 210 - - 203.000 12,750
200°C 185 / 185 - - 199.000 13,000
250°C 165 / 165 - - 195.500 13,300
300°C 145 / 145 - - 192.000 13,600
350°C 125 / 125 - - 188.000 13,850
400°C 100 / 100 - - 184.000 14,100
450°C 80 / 80 - - 179.500 14,300
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung P 355 NH / (WStE 355)
DIN / VdTÜV EN 10028-3   /   354
SEW 081
Sonstige Bezeichnungen SA516(70) / K02701
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Nb Ti / Mo P max.
0,2 0,5 0,5 0,03 / 0,08 0,03
V / N Mn Al Cr / Cu S max.
0,1 / 0,02 0,9 - 1,7 0,02 0,3 0,025
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 355 Mpa
Zugfestigkeit Rm 490 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 21
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis 400 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 355 / 355 - - 210.125 12,125
100°C 304 / 304 - - 207.000 12,500
150°C 284 / 284 - - 203.000 12,750
200°C 255 / 255 - - 199.000 13,000
250°C 235 / 235 - - 195.500 13,300
300°C 216 / 216 - - 192.000 13,600
350°C 196 / 196 - - 188.000 13,850
400°C 167 / 167 - - 184.000 14,100
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung 16 Mo 3
DIN / VdTÜV 17175 (vergleichbar EN 10028-2  [16 Mo 3])
SEW 310
Vergleichbare ASME- und UNS-Type K11820
Sonstige Bezeichnungen F/P1
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Nb Mo P max.
0,12-0,2 0,35 0,3 / 0,02 0,25 - 0,35 0,025
V / N Mn   Cr / Cu S max.
0,02 / 0,012 0,4-0,9   0,3 0,01
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 285 Mpa
Zugfestigkeit Rm 440 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10°C bis +530 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 285 / 270 - - 210.125 11,725
100°C 265 / 250 - - 207.000 12,100
150°C 252 / 237 - - 203.000 12,400
200°C 240 / 225 - - 199.000 12,700
250°C 220 / 205 - - 195.500 12,950
300°C 195 / 180 - - 192.000 13,200
350°C 185 / 170 - - 188.000 13,400
400°C 150 / 150 - - 184.000 13,600
450°C 145 / 145 - - 179.500 13,800
500°C 140 / 140 - - 175.000 14,000
550°C - - - - -
 
Bezeichnung 13 CrMo 4-5
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW 610
Vergleichbare AISI- bzw. ASTM- und UNS-Type K 11562
Sonstige Bezeichnungen F/P11
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si   Mo P max.
0,08 - 0,18 0,35   0,4-0,6 0,025
N Mn Cr Cu S max.
0,012 0,4 - 1,0 0,7 - 1,15 0,3 0,01
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 440 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 19
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 27 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10°C bis +570 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 300 / 295 - - 210.125 11,725
100°C 280 / 270 - - 207.000 12,100
150°C 267 / 255 - - 203.000 12,400
200°C 255 / 240 - - 199.000 12,700
250°C 245 / 230 - - 195.500 12,950
300°C 230 / 215 - - 192.000 13,200
350°C 215 / 200 - - 188.000 13,400
400°C 205 / 190 - - 184.000 13,600
450°C 195 / 180 - - 179.500 13,800
500°C 190 / 175 - - 175.000 14,000
550°C - - - 169.500 14,200
 
Bezeichnung 10 CrMo 9-10
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW 610
Vergleichbare AISI- bzw. ASTM- und UNS-Type K 21390
Sonstige Bezeichnungen F/P22
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si   Mo P max.
0,08 - 0,14 0,5   0,9 - 1,1 0,02
N Mn Cr Cu S max.
0,012 0,4 - 0,8 2,0 - 2,5 0,3 0,01
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 310 Mpa
Zugfestigkeit Rm 480 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 18
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul       212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis +600 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 310 / 300 - - 210.125 11,725
100°C 281 / 275 - - 207.000 12,100
150°C 263 / 260 - - 203.000 12,400
200°C 245 / 245 - - 199.000 12,700
250°C 240 / 240 - - 195.500 12,950
300°C 230 / 230 - - 192.000 13,200
350°C 215 / 215 - - 188.000 13,400
400°C 205 / 205 - - 184.000 13,600
450°C 195 / 195 - - 179.500 13,800
500°C 185 / 185 - - 175.000 14,000
550°C - - - 169.500 14,200
 
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 357/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type K12202
Bezeichnug nach DIN/EN P460NH
Sonstige Bezeichnungen WStE460
Werkstoffgruppe warmfeste Stähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤ 0,2 ≤ 0,60 ≤ 0,80 1,0 - 1,7 0,025
Cu Nb / Mo V / Cr Nb+Ti+V S max.
≤ 0,7 ≤ 0,2 / ≤ 0,1 0,2 / 0,3 ≤ 0,22 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) P460NH
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) P460NH
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 460 Mpa
Zugfestigkeit Rm 560 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 17
E-Modul 212.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 13,6
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 14,1
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C:
Dichte (g/cm³):
Härte (HB):
Besondere Eigenschaften Bis zu 400°C zugelassen
Gute Festigkeitswerte in höheren Temperaturgebieten
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung im Druckbehälterbau, wo eine hohe Streckgrenze,
bei trotzdem hoher Zähigkeit und niedrigem Gewicht verlangt wird.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E Mo B 4 2 H5 (Elektrode) / W 46 6 W2Ni2 (WIG)
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 460 / 440 - - 210.125 12,125
100°C 402 / 392 - - 207.000 12,500
150°C 373 / 363 - - 203.000 12,750
200°C 343 / 343 - - 199.000 13,000
250°C 314 / 314 - - 195.500 13,300
300°C 294 / 294 - - 192.000 13,600
350°C 265 / 265 - - 188.000 13,850
400°C 235 / 235 - - 184.000 14,100
450°C - - - - -
500°C - - - - -
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304 / S30400
Bezeichnug nach DIN/EN X 5 CrNi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Supra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,07 ≤1,00 ≤0,11 2 0,045
Cr Ni     S max.
17,0-19,5 8,0-10,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4301
CIJ-FAFER ICL 472
Krupp Thyssen (Remanit) 4301
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 210 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 720 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 250 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB) 160-190
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):  -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 600°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig: nur bis 5 mm
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4302 , 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 250 210 493 197.750 -
100°C 157 191 450 194.000 16,000
150°C 142 172 420 190.000 16,500
200°C 127 157 400 186.000 17,000
250°C 118 145 390 182.500 17,000
300°C 110 135 380 179.000 17,000
350°C 104 129 380 175.500 17,500
400°C 98 125 380 172.000 18,000
450°C 95 122 370 168.500 18,000
500°C 92 120 360 165.000 18,000
550°C 90 120 330 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304L / S30403
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNi 19-11
Sonstige Bezeichnungen V2A Supra NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 10,0-12,5 2 0,045
Cr     S max.
18,0-20,0       0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 43063
CIJ-FAFER ICL 472 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4306
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1809 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 650 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):  -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und
Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 200 240 466 197.750 -
100°C 147 181 410 194.000 16,000
150°C 132 162 380 190.000 16,500
200°C 118 147 360 186.000 17,000
250°C 108 137 350 182.500 17,000
300°C 100 127 340 179.000 17,000
350°C 94 121 340 175.500 17,500
400°C 89 116 - - -
450°C 85 112 - - -
500°C 81 109 - - -
550°C 80 108 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304LN / S30453
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Nitro NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 0,12-0,22 2 0,045
Cr Ni     S max.
17,00-19,5 8,5-11,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4311
CIJ-FAFER ICL 472 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4311
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 270 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 310 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und
Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 275 305 527 197.750 -
100°C 205 240 490 194.000 16,000
150°C 175 210 460 190.000 16,500
200°C 157 187 430 186.000 17,000
250°C 145 175 420 182.500 17,000
300°C 136 167 410 179.000 17,000
350°C 130 161 410 175.500 17,500
400°C 125 156 - - -
450°C 121 152 - - -
500°C 119 149 - - -
550°C 118 147 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316 / S31600
Bezeichnug nach DIN/EN X 5 CrNiMo 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Supra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,07 ≤1,00 10-13 2 0,045
Cr Mo   S max.
16,5-18,5 2,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4401
CIJ-FAFER ICL 164
Krupp Thyssen (Remanit) 4401
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB) 160-190
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig: bis 5 mm
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4303 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 220 260 486 197.750 -
100°C 177 211 430 194.000 16,500
150°C 162 191 410 190.000 17,000
200°C 147 177 390 186.000 17,500
250°C 137 167 385 182.500 17,500
300°C 127 156 380 179.000 17,500
350°C 120 150 380 175.500 18,000
400°C 115 144 - - -
450°C 112 141 - - -
500°C 110 139 - - -
550°C 108 137 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316L / S31603
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMo 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Supra NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 10-13 2 0,045
Cr Mo   S max.
16,5-18,5 2,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4404
CIJ-FAFER ICL 164 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4404
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1810 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 199 237 486 197.750 -
100°C 166 199 430 194.000 16,500
150°C 152 181 410 190.000 17,000
200°C 137 167 390 186.000 17,500
250°C 127 157 385 182.500 17,500
300°C 118 145 380 179.000 17,500
350°C 113 139 380 175.500 18,000
400°C 108 135 380 172.000 18,500
450°C 103 130 370 168.500 18,500
500°C 100 128 360 165.000 18,500
550°C 98 127 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316LN / S31653
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 17-13-3
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 0,12-0,22 2 0,045
Cr Ni Mo   S max.
16,5-18,5 11-14 2,5-3,0   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4429
CIJ-FAFER ICL 166 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4429
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1812 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 580 bis 780 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 320 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430 ; 1.4455
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 254 292 557 197.750 -
100°C 211 246 520 194.000 16,500
150°C 185 218 460 190.000 17,000
200°C 167 198 460 186.000 17,500
250°C 155 183 450 182.500 17,500
300°C 145 175 440 179.000 17,500
350°C 140 169 435 175.500 18,000
400°C 135 164 435 172.000 18,500
450°C 131 160 433 168.500 18,500
500°C 129 158 430 165.000 18,500
550°C 127 157 - 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1040-1120
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316L / S31603
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMo 18-14-3
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 12,5-15 2 0,045
Cr Mo S max.
17-19 2,5-3,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4435
CIJ-FAFER ICL 166 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4435
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1812 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
199
237
482
197.750
-
100°C
165
200
420
194.000
16,500
150°C
150
180
400
190.000
17,000
200°C
137
165
380
186.000
17,500
250°C
127
153
375
182.500
17,500
300°C
119
145
370
179.000
17,500
350°C
113
139
370
175.500
18,000
400°C
-
-
-
-
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 405
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 317LMN / S31726
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 17-13-5
Sonstige Bezeichnungen Alloy 317 LN
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 12,5-14,5 2 0,045
Cr Mo N   S max.
16,5-18,5 4,0-5,0 0,12-0,22   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik Polarit) 4439
CIJ-FAFER ICL 170 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4439
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer °Cronifer) ° 1713 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 290 Mpa
Zugfestigkeit Rm 580 bis 780 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 320 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8,02
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4440
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 260 290 557 197.750 -
100°C 225 255 520 194.000 16,500
150°C 200 230 490 190.000 17,000
200°C 185 210 460 186.000 17,500
250°C 175 200 450 182.500 17,500
300°C 165 190 440 179.000 17,500
350°C 155 180 435 175.500 18,000
400°C 150 175 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt  VdTÜV-WB 486
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08310
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoN 25-25-2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 25252
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 22-25 2 0,025
Cr Mo N   S max.
24-25 2,0-2,5 0,08-0,16   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4465
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Cronifor 2525 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 260 Mpa
Zugfestigkeit Rm 540 bis 740 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 295 Mpa
E-Modul 197.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 8,
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4466
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 225 260 520 194.833 -
100°C 195 225 - 191.222 16,000
150°C 175 205 - 187.611 17,000
200°C 155 185 - 184.000 17,000
250°C 145 170 - 180.666 17,000
300°C 135 160 - 177.333 17,500
350°C 130 155 - 174.000 18,000
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 415
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08310
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoN 25-22-2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 25252
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 21-23 2 0,025
Cr Mo N S max.
24-25 2,0-2,5 0,08-0,16 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4466
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 540 bis 740 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 290 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8,
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4466
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
225
260
521
197.750
-
100°C
195
225
490
194.000
16,000
150°C
170
205
475
190.000
16,500
200°C
160
190
460
186.000
17,000
250°C
150
180
450
182.500
17,000
300°C
140
170
440
179.000
17,000
350°C
135
165
435
175.500
17,500
400°C
-
-
-
-
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 502
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08926
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCuN 25-20-7
Sonstige Bezeichnungen Alloy 926 / Nicrofer 1925
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 24-26 2 0,03
Cr Mo N   S max.
20-21 6-7 0,15-0,25   0,001
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° 2RE69
CIJ-FAFER Uranus B 26
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Cronifor 1925 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 600 bis 800 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 340 Mpa
E-Modul 193.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16,4
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,13
Härte (HB): ≤ 250
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen Lochfraß und  Spannungs- und Spaltkossosion
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in Offshoreanwendung, Rauchgasentschwefelung,
Düngemittelindustrie und Meerwasserentsalzungsanlagen,
in der Herstellung von Schwefel- und Phosphorsäure,
aber auch in der Papier- und Zellstoffindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  ~2.4607 2.4611
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 273 313 612 190.375 -
100°C 230 270 550 186.000 15,000
150°C 210 245 535 182.500 15,350
200°C 190 225 520 179.000 15,700
250°C 180 215 500 176.000 15,900
300°C 170 205 480 173.000 16,100
350°C 165 195 475 170.500 16,250
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1200
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 421
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 904L / N08904
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 NiCrMoCu 25-20-5
Sonstige Bezeichnungen Alloy 904 L
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 24-26 2 0,03
Cr Mo N Cu S max.
19-21 4,0-5,0 0,4-1,0 1,2-2,0 0,001
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 904 L
CIJ-FAFER Uranus B 6
Krupp Thyssen (Remanit) 4539
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1925 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 530 bis 720 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 195.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 17,2
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 13
Dichte (g/cm³): 8,05
Härte (HB):  ≤ 230
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen Lochfraß und  Spannungs- und Spaltkossosion
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in Offshoreanwendung, Rauchgasentschwefelung,
Düngemittelindustrie und Meerwasserentsalzungsanlagen,
in der Herstellung von Schwefel- und Phosphorsäure,
aber auch in der Papier- und Zellstoffindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  ~1.4539 2.4653
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 214 250 550 193.125
100°C 205 235 500 190.000 15,200
150°C 190 220 480 185.000 15,650
200°C 175 205 460 180.000 16,100
250°C 160 190 450 175.000 16,450
300°C 145 175 440 170.000 16,800
350°C 135 165 435 167.500 17,000
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1080-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 321 / S32100
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiTi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Extra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 9-12 2 0,045
Cr Mo Ti S max.
17-19 4,0-5,0 < 1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4541
CIJ-FAFER ICL 472 T
Krupp Thyssen (Remanit) 4539
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) 4541
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C (an Luft) / 800°C (bei temp wechsel) / 650°C (an CO²) zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Medien z.B. heiße erdölprodukte
Interkristallin beständig durch Titan als Carbidbildner (Kornzerfallbeständig)
beim Zerspanen nur gut geschliffenes Werkzeug benutzten
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fett- und Seifenindustrie
und Nahrungsmittel Industrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4551 ; 1.4316
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
191
228
477
197.750
-
100°C
176
208
440
194.000
16,000
150°C
167
195
410
190.000
16,500
200°C
157
185
390
186.000
17,000
250°C
147
175
385
182.500
17,000
300°C
136
167
375
179.000
17,000
350°C
130
161
375
175.500
17,500
400°C
125
156
375
172.000
18,000
450°C
121
152
370
168.500
18,000
500°C
119
149
360
165.000
18,000
550°C
118
147
330
161.500
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-700
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 473
Vergleichbare ASME- und UNS-Type S31254
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoCuN 20-18-7
Sonstige Bezeichnungen 6-Mo
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 17,5-18,5 1 0,045
Cr Mo N Cu S max.
19,5-20,5 6,0-7,0 0,18-0,25 0,5-1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 254 SMO
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 650 bis 850 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 70 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 340 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 17,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
beständigkeit gegen Lochfraß
gute beständigkeit gegen säurehaltige lösungen
Bevorzugte Einsatzgebiete Wird vorallem in der Meerwasser- und der Chemischen Industrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe:  NiCr20Mo9Nb
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
273
313
636
-
-
100°C
230
270
615
-
-
150°C
205
245
587
-
-
200°C
190
225
560
-
-
250°C
180
212
542
-
-
300°C
170
200
525
-
-
350°C
165
195
517
-
-
400°C
160
190
510
-
-
450°C
153
184
502
-
-
500°C
148
180
495
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1250-1000
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1200
Abkühlungsart: Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 347 / S34700
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiNb 18-10
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 9-12 2 0,045
Cr Mo Nb S max.
17-19 4,0-5,0 Nb ≤ 10 x %C bis 1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER ICL 472 Nb
Krupp Thyssen (Remanit) 4550
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C (an Luft) / 800°C (bei temp wechsel) / 650°C (an CO²) zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Medien z.B. heiße erdölprodukte
Interkristallin beständig bis 400°C
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fett- und Seifenindustrie
und Nahrungsmittel Industrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4551 ; 1.4316
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 191 229 475 197.750 -
100°C 177 211 435 194.000 16,000
150°C 167 196 400 190.000 16,500
200°C 157 186 370 186.000 17,000
250°C 147 177 350 182.500 17,000
300°C 136 167 340 179.000 17,000
350°C 130 161 335 175.500 17,500
400°C 125 156 330 172.000 18,000
450°C 121 152 320 168.500 18,000
500°C 119 149 310 165.000 18,000
550°C 118 147 300 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-700
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-1 , VdTÜV-WB 509
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08031
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCu 32-28-7
Sonstige Bezeichnungen Nicrofer 3127 hMo
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
0,015 0,3 30-32 2 0,02
Cr Mo Cu S max.
26-28 6,0-7,0 1,0-1,4 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit)
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3127 mHo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 25mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 650 bis 850 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 310 Mpa
E-Modul 198.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 14,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 15,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,7
Dichte (g/cm³): 8,1
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -196°C
Besondere Eigenschaften Bis zu 550°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie,
Rauchgasentschwefelungsanlagen, Düngemittel Industrie.
Auch in der Papier und Zellstoff Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  2.4653 ; 1.4656
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
-
-
-
-
100°C
210
240
-
189.000
-
150°C
-
-
-
-
-
200°C
180
210
-
183.000
-
250°C
-
-
-
-
-
300°C
165
195
-
176.000
-
350°C
-
-
-
-
-
400°C
150
180
-
170.000
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
135
165
-
163.000
-
550°C
125
155
-
160.000
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-1050
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1180
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 483
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08028
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCuN 31-27-4
Sonstige Bezeichnungen Alloy 28
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 30-32 2 0,02
Cr Mo Cu S max.
26-28 3,0-4,0 0,8-1,5 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4563
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 3127 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 90 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10
Dichte (g/cm³): 8,1
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu 350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie,
Rauchgasentschwefelungsanlagen, Düngemittel Industrie.
Auch in der Papier und Zellstoff Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  2.4653 ; 1.4656
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
208
245
485
197.750
16,325
100°C
190
220
460
194.000
16,700
150°C
175
205
445
190.000
16,950
200°C
160
190
430
186.000
17,200
250°C
155
185
410
182.500
17,450
300°C
150
180
400
179.000
17,700
350°C
145
175
395
175.500
17,900
400°C
135
165
-
-
-
450°C
125
155
-
-
-
500°C
120
150
-
-
-
550°C
115
145
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1250-1060
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1100-1160
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316Ti / S31635
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiMoTi 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Extra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 10,5-13,5 2 0,045
Cr Mo Ti S max.
16,5-18,5 2,0-2,5 5x %C bis 0,7 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4571
CIJ-FAFER ICL 164 T
Krupp Thyssen (Remanit) 4541
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1810 Ti
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~550°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig durch Titan als Carbidbildner (Kornzerfallbeständig)
beständigkeit gegen Lochfraß
beim Zerspanen nur gut geschliffenes Werkzeug benutzten
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fettindustrie und dem U-Boot-Bau.
Außerdem Transsulfit-, Sulfit-, Zellstoff-, Textil- und Farbenindustrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4576 ; 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
206
244
490
197.750
-
100°C
185
218
440
194.000
16,500
150°C
177
206
410
190.000
17,000
200°C
167
196
390
186.000
17,500
250°C
157
186
385
182.500
18,000
300°C
145
175
375
179.000
18,500
350°C
140
169
375
175.500
18,500
400°C
135
164
375
172.000
18,500
450°C
131
160
370
168.500
18,750
500°C
129
158
360
165.000
19,000
550°C
127
157
330
161.500
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10095  (SEW 470)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 309 / S30900
Bezeichnug nach DIN/EN X 15 CrNiSi 20 12
Sonstige Bezeichnungen Alloy 309
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,2 1,5-2,5  11-13 2 0,035
Cr     S max.
19-21       0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4828
CIJ-FAFER Sirius S 12
Krupp Thyssen (Remanit) 4828
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer)  
R. Zapp (HAYNES) Zapp  
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 230 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C  
Hitze-beständig an Luft bis °C 1050
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 18
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 19,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): 223
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.48219
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering mittel mittel
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 120 80  
700°C 36 25
800°C 18 10
900°C 8,5 4
1000°C - -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-800
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1100
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 412
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08800
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 3220
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,04-0,1 ≤1,0 30-34 1,5 0,035
Cr Al Ti Cu/Co S max.
19-21 0,15-0,6 0,15-0,6 ≤0,75/≤0,1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 800
CIJ-FAFER Uranus 800
Krupp Thyssen (Remanit) 4876
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3220
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy 800
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 170 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C mittel
Hitze-beständig an Luft bis °C 1100
E-Modul
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C
152
-
700°C
68
-
800°C
30
-
900°C
11
-
1000°C
-
-
1100°C
-
-
1200°C
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-950
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 434
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08810
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 3220 H
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,06-0,1 ≤1,0 30-34 1,5 0,035
Cr Al Ti Cu/Co S max.
19-21 0,15-0,6 0,15-0,6 ≤0,75/≤0,1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4876
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3220 H
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy 800 H
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 170 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C -
Hitze-beständig an Luft bis °C 1100
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 152 -  
700°C 75 -
800°C 37 -
900°C 117 -
1000°C 11,5(950°) -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-950
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 10.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 508
Vergleichbare ASME- und UNS-Type S32750
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 25-7-4
Sonstige Bezeichnungen Alloy 2507
Werkstoffgruppe Duplex-Stahl   HPO Prüfgruppe 8 / 10.2 CR ISO 15608
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1 6-8 1,0 0,035
Cr Mo N   S max.
24-26 3,5,5,0 0,24-0,32   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) SAF 2507
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Ferrit/Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 550 Mpa
Zugfestigkeit Rm 800 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 20
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 640
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 7,8
Härte (HV): 290   DIN EN ISO 6507-1
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~250°C zugelassen. Dauerhaft < 220° max. 280°
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
Beständig gegen Lochfraß
Gut gegen Spannungsrisskorrosion
Kaltumformung > 10%, Wärmebehandlung erforderlich
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Sandvik 25.10.4.L
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 530 610 800 197.750 -
100°C 480 530 680 190.000 13,000
150°C 445 485 660 185.000 13,500
200°C 420 450 640 180.000 13,500
250°C 405 435 630 175.000 14,000
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1125-1040
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1050-1125
Abkühlungsart: Wasser oder Luft
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 10.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 418
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 318LN / S31803
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 22-5-3
Sonstige Bezeichnungen Alloy 2205
Werkstoffgruppe Duplex-Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1 4,5-6,5 2 0,035
Cr Mo N   S max.
21-23 2,5-3,5 0,1-0,22   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 2205
CIJ-FAFER Uranus 45 N
Krupp Thyssen (Remanit) 4462
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 2205 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Ferrit/Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 460 Mpa
Zugfestigkeit Rm 680 bis 880 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 25
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 104 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 -
E-Modul 198.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 13,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 16
Dichte (g/cm³): 7,8
Härte (HB): ≤270
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~280°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
Beständig gegen Lochfraß
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4462
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 410 - 680 197.750 -
100°C 360 - - 194.000 12,000
150°C 335 - - 190.000 12,250
200°C 315 - - 186.000 12,500
250°C 300 - - 182.500 12,750
300°C 285(280°) - - 179.000 12,900
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 41
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN 17740
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N02205
Bezeichnug nach DIN/EN LC-Ni 99,6
Sonstige Bezeichnungen Alloy 205
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Rein-Nickel
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,02 ≤1 ≥ 99,6 0,35 0,035
Cu Fe   S max.
≤ 0,15 ≤ 0,2     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) LC-Ni 99,6
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 80 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer  
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 79
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~360°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen
reduzierende und oxidierende Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4156 ; 2.4155
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 70 95 - - -
150°C - - - - -
200°C 65 90 - - -
250°C - - - - -
300°C 60 85 - - -
350°C - - - - -
400°C 55 80 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 800-1250
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 700-850
Abkühlungsart:
Spannungsarmglühtemperatur °C: 550-650
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 41
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN 17740
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB162 / N02200
Bezeichnug nach DIN/EN Ni 99,2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 200
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Rein-Nickel
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,1 ≤1 ≥ 99,2 0,35 0,035
Cu Fe   S max.
≤ 0,25 ≤ 0,4     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Ni 99,2
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 100 Mpa
Zugfestigkeit Rm 370 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer  
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 74
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~360°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen
reduzierende und oxidierende Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4156 ; 2.4155
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 90 115 - - -
150°C - - - - -
200°C 85 110 - - -
250°C - - - - -
300°C 80 105 - - -
350°C - - - - -
400°C 75 100 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 800-1250
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 700-850
Spannungsarmglühtemperatur °C: 550-650
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 41
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN 17740                                        VdTÜV-WB 345
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB162 / N02201
Bezeichnug nach DIN/EN LC-Ni 99
Sonstige Bezeichnungen Alloy 201
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Rein-Nickel
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,02 ≤1  ≥ 99,0 0,35 0,035
Cu Fe S max.
≤ 0,25 ≤ 0,4 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) LC-Ni 99,2
R. Zapp (HAYNES) Zapp Nickel 201
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 80 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 bis 540 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 105 Mpa
E-Modul
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 76
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen
reduzierende und oxidierende Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie eingesetzt.
Herstellung von Chlor, Chlorwasserstoff und Natronlauge
Auch Verwendung in der Nahrungsmittelindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
-
-
-
-
-
100°C
185
205
290
192.000
-
150°C
170
190
-
-
-
200°C
160
180
275
188.000
-
250°C
150
170
-
-
-
300°C
145
165
260
180.000
-
350°C
-
-
-
-
-
400°C
130
150
240
172.000
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
125
145
210
162.000
-
550°C
120
140
-
-
-
600°C
115
135
150
150.000
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-850
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 412
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08800
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 32-20
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤1 30-34 1,5 0,035
Cu Ti Cr Al S max.
≤ 0,25 0,15-0,6 19-23 ≤ 0,15-0,60 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 800
CIJ-FAFER Uranus 800
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) 3220
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 800
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 210 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8
Härte (HB): 192
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~950°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung im Apparatebau und im Bau von Wärmetauschen und Dampfdruckkesseln.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 185 205 425 195.000 -
150°C 170 190 - - -
200°C 160 180 400 188.000 -
250°C 150 170 - - -
300°C 145 165 390 182.000 -
350°C - - - - -
400°C 130 150 380 175.000 -
450°C - - - - -
500°C 125 145 360 165.000 -
550°C 120 140 - - -
600°C 115 135 300 161.000 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-850
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 42
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 263
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB127 / N04400
Bezeichnug nach DIN/EN NiCu 30 Fe
Sonstige Bezeichnungen Monel, Alloy 400
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni + Co Mn max. P max.
≤0,16 ≤1 ≥ 63,0 2 0,035
Cu Fe   S max.
28-34 1,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nicorros
R. Zapp (HAYNES) Zapp Monel Alloy 800
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 175 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 600 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 21,5
Dichte (g/cm³): 8,83
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~425°C zugelassen
Ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit
gute Beständigkeit gegen Säuren
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen Industrie eingesetzt,
In der Herstellung von Perchlorethylen und anderen Kunststoffen
und auch in Offshoreplattformen und Alkylierungsanlagen für Schwefel- und Flusssäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
ggf. Spannungsarm glühen
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4366 ; 2.4377
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 150 - - - -
150°C 140 - - - -
200°C 135 - - - -
250°C 132 - - - -
300°C 130 - - - -
350°C 130 - - - -
400°C 130 - - - -
450°C 130 (425°C) - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-1100
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 700-900
Spannungsarmglühtemperatur °C: 550-650
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 512
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 29 Cr
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy B-3, B-4
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,05 Rest 1,5 0,03
Cr Fe Mo Co S max.
0,8-1,5  2-6 26-30 ≤2,5 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nimofer 6629
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht  abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 755 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 10,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 11,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 11,4
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,4
Dichte (g/cm³): 9,2
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr gute Beständigkeit gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion
Sehr gute Korrosionbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen Industrie.
Kommt bei verwendung von Chlorwasserstoff, Schwefel-, Essig- und Phosphorsäure zum Einsatz
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4615 ; 2.4616
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 315 355 - 213.000 -
150°C - - - - -
200°C 285 325 - 208.000 -
250°C - - - - -
300°C 270 310 - 203.000 -
350°C - - - 202.000(316°) -
400°C 255 295 - 197.000 -
450°C - - - 196.000(427°) -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1060-1120
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 517
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 29 Cr
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy B-3, B-4
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,05 Rest 3,0 0,03
Cr Fe Mo Co / W S max.
1-3  1-3 27-32 ≤3 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy B 3
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht  abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 700 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 10,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 11,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 11,1
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,4
Dichte (g/cm³): 9,2
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr gute Beständigkeit gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion
Sehr gute Korrosionbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen Industrie.
Kommt bei verwendung von Chlorwasserstoff, Schwefel-, Essig- und Phosphorsäure zum Einsatz
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4615 ; 2.4616
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 315 355 - - -
150°C - - - - -
200°C 285 325 - - -
250°C - - - - -
300°C 270 310 - - -
350°C - - - 202.000(316°) -
400°C 255 295 - - -
450°C - - - 196.000(427°) -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1135-1165
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1050-1080
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 479
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB366 / N06022
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 21 Mo 14 W
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy C-22
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,08 Rest 0,5 0,035
Cr Fe Mo Co  /  W S max.
20-22,5  2-6 12,5-14,5 ≤2,5 / 0,08 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy C-22
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 310 Mpa
Zugfestigkeit Rm 690 bis 950 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 335 Mpa
E-Modul 205.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,1
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,1
Dichte (g/cm³): 9,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~425°C zugelassen
Außerordentliche Beständigkeit gegen reduzierende und oxidierende Stoffe
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen Industrie eingesetzt,
In der Rauchgasentschwefelung und Müllverbrenner aber auch in Abwasseranlagen.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4638 ; 2.4635
Temperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 310 335 690 204.500 10,475
100°C 270 290 - 202.000 11,100
150°C 247 267 - 199.500 12,250
200°C 225 245 - 197.000 13,400
250°C 210 230 - 194.000 14,450
300°C 195 215 - 191.000 15,500
350°C 185 205 - 188.000 16,500
400°C 175 195 - 185.000 17,500
450°C 170 190 - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1080-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1105-1135
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 505
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N06059
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 23 Mo 16 Al
Sonstige Bezeichnungen Alloy 59
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,1 Rest 0,5 0,015
Cr Cu Mo S max.
22-24 ≤0,5 15-16,5 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Alloy 59
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nicrofor 5923 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht  abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperaturbei Blechdicke max. 30mm> Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 690 bis 900 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 180 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul 210.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 11,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 12,7
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,4
Dichte (g/cm³): 8,6
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
gute  Chemische Beständigkeit
Loch- und Spaltkorrosionsbeständigeit,
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der Chemischen Industrie eingesetzt,
In der Rauchgasentschwefelung und Müllverbrenner,
aber auch in Abwasseranlagen.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4609 ; 2.4607
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 340 380 690 208.875 -
100°C 290 330 650 207.000 11,900
150°C 270 310 632 203.500 12,050
200°C 250 290 615 200.000 12,200
250°C 235 275 597 198.000 12,350
300°C 220 260 580 196.000 12,500
350°C 205 245 562 193.000 12,600
400°C 190 230 545 190.000 12,700
450°C 175 215 525 187.500 12,800
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1180-950
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1100-1180
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 424
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB575 / N06455
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 16Cr 16 Ti
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy C-4
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,009 ≤0,05 Rest 1,0 0,02
Cr Ti Mo Fe / Co S max.
14,5-17,5 ≤0,7 14,17 ≤3,0 / ≤2,0 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer)  +6616 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy C-4
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 20mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 330 Mpa
Zugfestigkeit Rm 700 bis 900 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 96 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 315 Mpa
E-Modul 211.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 11,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,1
Dichte (g/cm³): 8,64
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
gute Beständigkeit gegen reduzierende Säuren und Chloriden
Lochfraß-, Spannungs-, und Spaltkorrosionsbeständigeit,
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem in der  Chemischen- und Pharmazeutischen Industrie eingesetzt,
In der Rauchgasentschwefelung, Müllverbrennung und Düngemittelindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4611 ; 2.4612
Temperatur bei Blechdicke max. 20mm/65mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 300 / 280 330 / 315 700 209.500 -
100°C 270 / 260 305 / 295 - 207.000 -
150°C 257 / 247 292 / 285 - 204.500 -
200°C 245 / 235 280 / 275 - 202.000 -
250°C 232 / 225 267 / 265 - 198.500 -
300°C 220 / 215 255 / 255 - 195.000 -
350°C 212 / 210 247 / 247 - 191.500 -
400°C 205 / 205 240 / 240 - 188.000 -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1080-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1080
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 436
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB333 / N1066S
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 28
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy B-2
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,08 Rest 1,0 0,03
Cr Fe Mo Co S max.
≤1,0 ≤2,0 26-30 ≤1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Nimofer 6928
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy B-2
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 340 Mpa
Zugfestigkeit Rm 755 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 380 Mpa
E-Modul 217.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 10,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 10,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 11,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,4
Dichte (g/cm³): 9,22
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~450°C zugelassen
gute Beständigkeit gegen Salzsäure
Bevorzugte Einsatzgebiete Vor allem in der Chemischen Industrie im Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4615 ; 2.4616
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 340 380 755 215.479 11,512
100°C 315 355 - 212.945 12,200
150°C 300 340 - 210.412 12,800
200°C 285 325 - 207.878 13,400
250°C 277 317 - 205.344 14,000
300°C 270 310 - 202.810 14,600
350°C 262 302 - 200.162 15,300
400°C 255 295 - 197.459 16,000
450°C 170 190 - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1080
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 305
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB168 / N06600
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 15 Fe
Sonstige Bezeichnungen Inconel 600
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 0,5-0,55 ≥72,0 1,0 0,03
Cr Fe Ti Cu S max.
14-17  6-10 ≤0,3 ≤0,5 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) +7216
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 600
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 14,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14,8
Dichte (g/cm³): 8,42
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C zugelassen
Hochwarmfest
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vor allem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperaturbei Blechdicke max. 40mm> Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 200 - 538 204.500 -
100°C 180 - 520 202.000 -
150°C 172 - 510 199.500 -
200°C 165 - 500 197.000 -
250°C 160 - 492 194.000 -
300°C 155 - 485 191.000 -
350°C 152 - 482 188.000 -
400°C 150 - 480 185.000 -
450°C 145 - 475 177.500 -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1230-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 920-1000
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 305
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB168 / N06600
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 15 Fe
Sonstige Bezeichnungen Inconel 600
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤0,5 ≥72,0 1 0,035
Cu Fe Cr   S max.
0,5  6-10 14-17   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) '+ 7216 H
R. Zapp (HAYNES) Zapp Inconel 600
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 180 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C -
Hitze-beständig an Luft bis °C 1150
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16,7
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14,8
Dichte (g/cm³): 8,42
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Hochwarmfest
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vor allem in der Chemischen- und Petrochemischen Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 120 -  
700°C 60 -
800°C 29 -
900°C 14 -
1000°C 7 -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1230-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1080-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 44
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 400
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB575 / N10276
Bezeichnug nach DIN/EN NiMo 16 Cr 15 W
Sonstige Bezeichnungen Hastelloy C-276
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤0,08 Rest 1,0 0,025
Cr Fe Mo Co / W S max.
14,5-16,5  4-7 15-17 2,5 / 3-4,5 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy C 276
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 5716 h Mo W
R. Zapp (HAYNES) Zapp Hastelloy Alloy C-267
Üblicher Lieferzustand abgeschreckt
Gefüge
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 700 bis 950 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 25
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 72 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 300 Mpa
E-Modul 211.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 11,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 12,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10,1
Dichte (g/cm³): 8,9
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr beständig gegen Lochfraß- und Spaltkorrosion.
Gute Korrosionsbeständigkeit gegen aggerssive Medien.
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen- und Pharmazeutischen Industrie.
Aber auch bei der Rauchgasentschwefelung und im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4886 ; 2.4887
Temperatur bei Blechdicke max. 50mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 280 300 690 209.500 -
100°C 255 275 - 207.000 -
150°C 240 260 - 204.500 -
200°C 225 245 - 202.000 -
250°C 212 230 - 198.500 -
300°C 200 215 - 195.000 -
350°C 185 207 - 191.500 -
400°C 170 200 - 188.00 -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Festigkeitseigenschaften bei erhöhten Temperaturen 50°C 350°C
100°C 255 Mpa 400°C 170 Mpa
Streckgrenze oder 0,2 Grenze Rp 0,2 bei einer Temperatur 150°C 450°C
200°C 225 Mpa 500°C
250°C 550°C
300°C 200 Mpa 600°C
Festigkeitseigenschaften bei erhöhten Temperaturen 50°C 350°C
100°C 275 Mpa min. 400°C 200 Mpa min.
1-% Dehngrenze Rp 1,0 bei einer Temperatur von 150°C 450°C
200°C 245 Mpa min. 500°C
250°C 550°C
300°C 215 Mpa min. 600°C
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1230-950
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1080-1135
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 43
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 499
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB443 / N6625
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr 22 Mo 9Nb
Sonstige Bezeichnungen Inconel 625
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤0,4 Rest 0,5 0,025
Cr Fe / Al Mo Ti / Nb S max.
21-23 ≤5 / ≤0,4 8-10 ≤0,4 / 3-4 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 625
CIJ-FAFER Uranus 625
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 6020 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 625
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 380 Mpa
Zugfestigkeit Rm 760 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul 209.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,6
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 9,8
Dichte (g/cm³): 8,44
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Gute Verschleißfestigkeit
Gute Korrosionbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen- und Pharmazeutischen Industrie.
Aber auch bei der Rauchgasentschwefelung und im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4621 ; 2.4831
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 380 - 760 206.666 -
100°C 350 - - 202.777 -
150°C 335 - - 198.888 -
200°C 320 - - 195.000 -
250°C 310 - - 192.500 -
300°C 300 - - 190.000 -
350°C 290 - - 187.500 -
400°C 280 - - 185.000 -
450°C 270 - - 177.500 -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 950-1050
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 45
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 432/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB424 / N08825
Bezeichnug nach DIN/EN NiCr21 Mo
Sonstige Bezeichnungen Inconel 825
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,025 0,5-0,55 38-46 1,0 0,02
Cr Fe / Al Mo Cu / Ti S max.
19,5-23,5 Rest / ≤0,4 2,5-3,5 1,5-3 / 0,6-1,2 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER Uranus 825
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 4221
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 825
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 20mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 235 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 80 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 265 Mpa
E-Modul 209.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 14,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,1
Dichte (g/cm³): 8,14
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Sehr gute Korrosionbeständigkeit
gute Beständigkeit gegen Phosphor und Schwefelsäure
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung vorallem in der Chemischen Industrie und in Offshoreanwendungen.
Wird auch bei der Herstellung von Phosphorsäure benutzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
Besondere Maßnahmen und Wärmenach-behandlung: siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe: ~ 2.4621 ; ~ 2.4831
Temperatur bei Blechdicke max. 20mm/30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
235 / 220
265 / 250
542
206.666
-
100°C
205 / 205
235 / 235
530
202.777
-
150°C
190 / 190
220 / 220
522
198.888
-
200°C
180 / 180
205 / 205
515
195.000
-
250°C
175 / 175
200 / 200
507
192.500
-
300°C
170 / 170
195 / 195
500
190.000
-
350°C
165 / 165
190 / 190
495
187.500
-
400°C
160 / 160
185 / 185
490
185.000
-
450°C
155 / 155
180 / 180
485
177.500
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
600°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft oder Wasser oder Schutzgasabkühlung
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 920-980
Spannungsarmglühtemperatur °C:
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 51.1
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265 / R50250
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 1
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O      
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° ATi24
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet 30
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 995
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7025
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 180 Mpa
Zugfestigkeit Rm 290 bis 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:62
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 200 Mpa
E-Modul 108.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 21
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): - 10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 250°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperaturbei Blechdicke max. 40mm> Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 160 (75°C) - 290 105.834 -
100°C 145 - - 102.220 -
150°C 130 - - 98.610 -
200°C 110 - - 95.000 -
250°C 90 - - 91.750 -
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 51.1
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265 / R50400
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 2
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O      
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° ATi30
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet 35
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 994
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7035
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 390 bis 540 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 22
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:34
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 280 Mpa
E-Modul 110.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 20
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 300°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 215 (75°C) - 390 107.834 -
100°C 195 - - 104.220 -
150°C 191 - - 100.600 -
200°C 145 - - 97.000 -
250°C 115 - - 93.250 -
300°C 105 - - 89.500 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 52
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265(Grade11)
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 1 Pd
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O Pd    
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet Pd 0,2/30
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 995 Pd
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7025 Pd
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 180 Mpa
Zugfestigkeit Rm 290 bis 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:62
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 200 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 21
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 250°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 160 (75°C) - - - -
100°C 145 - - - -
150°C 130 - - - -
200°C 110 - - - -
250°C 90 - - - -
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 52
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 230/1 (DIN 17860)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB265(Grade7)
Bezeichnug nach DIN/EN Ti 2 Pd
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Titan
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C N Ti    
≤0,06 ≤0,05 Rest    
Fe O Pd    
≤0,2 ≤0,2      
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° ATi30
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) Contimet Pd 0,2/35
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Titan 994 Pd
R. Zapp (HAYNES) Zapp 3.7035 Pd
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 390 bis 540 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 22
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:34
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 280 Mpa
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 8,9
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 9,3
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 20
Dichte (g/cm³): 4,505
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): - 10° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 300°C zugelassen
niedriges Gewicht
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
kaum Kalt-verformbar
Bevorzugte Einsatzgebiete Vorallem im Offshorebereich, der Chemischen Industrie, der Luft- und
Raumfahrt eingesetzt. Aber auch als Kondensator im Einsatz.
Schweißen gute Schweißbarkeit
besonderen Maßnahmen: nur MIG und WIG-Verfahren, beiderseits Argon
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 215 (75°C) - - - -
100°C 195 - - - -
150°C 191 - - - -
200°C 145 - - - -
250°C 115 - - - -
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 200-500
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 600-700  15-120 min.
Spannungsarmglühtemperatur °C: 450-600 0,5-4 h
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 21
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 573-3  AD-W6/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN EN AW-1050A
Sonstige Bezeichnungen Al 99,5
Werkstoffgruppe Alu und Alu-Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) Al Ti Mn Sonstige  
99,5 0,05 ≤0,05 0,5  
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 20 Mpa
Zugfestigkeit Rm 65 bis 75 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 20 bis 35 Mpa
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer  
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 30 Mpa
E-Modul 70.000
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 24,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 26,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 226
Dichte (g/cm³): 2,7
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften niedriges Gewicht
Korrosionsbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Hauptsächlich für Leitungsrohre zur Belüftung von Behältern
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - 29 - 69.000 -
100°C - 27 - 68.000 -
150°C - 18 - 66.000 -
200°C - 11 - 63.000 -
250°C - 8 - 57.000 -
300°C - 3 - 50.000 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 480-550
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 340-380
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 22.3
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 573-3  AD-W6/1
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN EN AW-5754
Sonstige Bezeichnungen AlMg 3
Werkstoffgruppe Alu und Alu-Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) Al Ti Mn Sonstige  
Rest 0,15 ≤0,5 0,5  
Cr Mg Fe/Zn    
0,3 2,6-2,6 ≤0,4 / ≤0,2    
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 80 Mpa
Zugfestigkeit Rm 190 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 14 bis 18 Mpa
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:30
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 24,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 26,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 139
Dichte (g/cm³): 2,67
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften niedriges Gewicht
hohe Korrosionsbeständigkeit
gute Formbarkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Allgemeiner Maschinenbau
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 80 - - 69.000 -
100°C 70 - - 68.000 -
150°C 45 - - 66.000 -
200°C - - - 63.000 -
250°C - - - 57.000 -
300°C - - - 50.000 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 400-450
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 320-380
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 22.4
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 573-3   VdTÜV-WB 255
Vergleichbare ASME- und UNS-Type
Bezeichnug nach DIN/EN EN AW-5083
Sonstige Bezeichnungen AlMg 4,5 Mn
Werkstoffgruppe Alu und Alu-Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) Al Ti Mn Sonstige  
Rest 0,15 ≤0,3-1,0 0,5  
Cr Mg Fe/Zn    
0,05-0,25 4,0-4,9 ≤0,4 / ≤0,2    
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge  
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 125 Mpa
Zugfestigkeit Rm 275 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 14 bis 17 Mpa
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer DVM:25
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0  
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 24,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 26,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C:
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 120
Dichte (g/cm³): 2,66
Härte (HB)
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften niedriges Gewicht
hohe Korrosionsbeständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Allgemeiner Maschinenbau, Schiffbau
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Artgleich
Temperatur Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 125 - - 69.000 -
100°C 120 - - 68.000 -
150°C - - - 66.000 -
200°C - - - 63.000 -
250°C - - - 57.000 -
300°C - - - 50.000 -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
600°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 400-450
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 380-400
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Bezeichnung S 235 JR (+AR) / (S 235JRG2)
DIN / VdTÜV EN 10025
SEW  
Sonstige Bezeichnungen SA283(B) / K02502 / St37-2
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
0,17 - 0,2   0,009 1,4 0,045
        S max.
        0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 235 Mpa
Zugfestigkeit Rm 340 bis 470 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 27 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 bis +480 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 235 / 225 - 340 210.125 12,125
100°C 187 / 180 - - 207.000 12,500
150°C 174 / 167 - - 203.000 12,750
200°C 161 / 155 - - 199.000 13,000
250°C 143 / 136 - - 195.500 13,300
300°C 122 / 117 - - 192.000 13,600
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
   
Bezeichnung P265 GH / (H 2)
DIN / VdTÜV EN 10028-2
SEW
Sonstige Bezeichnungen SA516(60) / K02402
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Cr / Cu Mo P max.
≤0,2 ≤0,4 ≤0,3 ≤0,08 0,025
V Mn Al Nb / Ti S max.
≤0,02 0,8 - 1,4 0,02 ≤0,02 / 0,03 0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 265 Mpa
Zugfestigkeit Rm 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 40 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis 450 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 265 / 225 - - 210.125 12,125
100°C 238 / 232 - - 207.000 12,500
150°C 221 / 218 - - 203.000 12,750
200°C 205 / 205 - - 199.000 13,000
250°C 185 / 185 - - 195.500 13,300
300°C 155 / 155 - - 192.000 13,600
350°C 140 / 140 - - 188.000 13,850
400°C 130 / 130 - - 184.000 14,100
450°C 125 / 125 - - 179.500 14,300
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung P 250 GH / (C 22.8)
DIN / VdTÜV 17243   /   350
SEW  
Sonstige Bezeichnungen SA202(A) / K03502
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Cr Ti P max.
0,17 - 0,2 0,4 0,3 0,03 0,025
V Mn Al Nb S max.
0,02 0,3-0,9 0,015-0,05 0,01 0,015
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 240 Mpa
Zugfestigkeit Rm 410 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 26
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 bis +480 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 240 / 240 - - 210.125 12,125
100°C 230 / 230 - - 207.000 12,500
150°C 210 / 210 - - 203.000 12,750
200°C 185 / 185 - - 199.000 13,000
250°C 165 / 165 - - 195.500 13,300
300°C 145 / 145 - - 192.000 13,600
350°C 125 / 125 - - 188.000 13,850
400°C 100 / 100 - - 184.000 14,100
450°C 80 / 80 - - 179.500 14,300
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Bezeichnung P 355 NH / (WStE 355)
DIN / VdTÜV EN 10028-3   /   354
SEW 081
Sonstige Bezeichnungen SA516(70) / K02701
Werkstoffgruppe allgemeine Baustähle
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni / Nb Ti / Mo P max.
0,2 0,5 0,5 0,03 / 0,08 0,03
V / N Mn Al Cr / Cu S max.
0,1 / 0,02 0,9 - 1,7 0,02 0,3 0,025
Üblicher Lieferzustand schwarz
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 16mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 355 Mpa
Zugfestigkeit Rm 490 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 21
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 31 J
E-Modul 212.000 Mpa
Einsatztemperatur  -10 °C bis 400 °C nach AD-Merkblatt W 1
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: E 38 2 B 1 2 H1
Temperatur bei Blechdicke max. 16mm/40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 355 / 355 - - 210.125 12,125
100°C 304 / 304 - - 207.000 12,500
150°C 284 / 284 - - 203.000 12,750
200°C 255 / 255 - - 199.000 13,000
250°C 235 / 235 - - 195.500 13,300
300°C 216 / 216 - - 192.000 13,600
350°C 196 / 196 - - 188.000 13,850
400°C 167 / 167 - - 184.000 14,100
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304 / S30400
Bezeichnug nach DIN/EN X 5 CrNi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Supra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,07 ≤1,00 ≤0,11 2 0,045
Cr Ni     S max.
17,0-19,5 8,0-10,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4301
CIJ-FAFER ICL 472
Krupp Thyssen (Remanit) 4301
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 210 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 720 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 250 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB) 160-190
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):  -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu 600°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig: nur bis 5 mm
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4302 , 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 250 210 493 197.750 -
100°C 157 191 450 194.000 16,000
150°C 142 172 420 190.000 16,500
200°C 127 157 400 186.000 17,000
250°C 118 145 390 182.500 17,000
300°C 110 135 380 179.000 17,000
350°C 104 129 380 175.500 17,500
400°C 98 125 380 172.000 18,000
450°C 95 122 370 168.500 18,000
500°C 92 120 360 165.000 18,000
550°C 90 120 330 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304L / S30403
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNi 19-11
Sonstige Bezeichnungen V2A Supra NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 10,0-12,5 2 0,045
Cr     S max.
18,0-20,0       0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 43063
CIJ-FAFER ICL 472 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4306
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1809 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 650 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):  -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und
Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 200 240 466 197.750 -
100°C 147 181 410 194.000 16,000
150°C 132 162 380 190.000 16,500
200°C 118 147 360 186.000 17,000
250°C 108 137 350 182.500 17,000
300°C 100 127 340 179.000 17,000
350°C 94 121 340 175.500 17,500
400°C 89 116 - - -
450°C 85 112 - - -
500°C 81 109 - - -
550°C 80 108 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 304LN / S30453
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Nitro NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 0,12-0,22 2 0,045
Cr Ni     S max.
17,00-19,5 8,5-11,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4311
CIJ-FAFER ICL 472 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4311
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 270 Mpa
Zugfestigkeit Rm 550 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 310 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
gute Polierfähigkeit
hohe Korrosionsbeständigkeit
gut Tiefziehbar
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Aufgrund seiner guten Wiederstandsfähigkeit gegen Wasser, Feuchtigkeit und
schwache organische und anorganische Säuren, wird der Stahl vorallem in der
Chemischen und der Nahrungsmittelindustrie, aber auch in der Erdöl- und
Bauindustrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4316 und 1.4551
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 275 305 527 197.750 -
100°C 205 240 490 194.000 16,000
150°C 175 210 460 190.000 16,500
200°C 157 187 430 186.000 17,000
250°C 145 175 420 182.500 17,000
300°C 136 167 410 179.000 17,000
350°C 130 161 410 175.500 17,500
400°C 125 156 - - -
450°C 121 152 - - -
500°C 119 149 - - -
550°C 118 147 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1000-1080
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316 / S31600
Bezeichnug nach DIN/EN X 5 CrNiMo 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Supra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,07 ≤1,00 10-13 2 0,045
Cr Mo   S max.
16,5-18,5 2,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4401
CIJ-FAFER ICL 164
Krupp Thyssen (Remanit) 4401
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB) 160-190
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig: bis 5 mm
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4303 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 220 260 486 197.750 -
100°C 177 211 430 194.000 16,500
150°C 162 191 410 190.000 17,000
200°C 147 177 390 186.000 17,500
250°C 137 167 385 182.500 17,500
300°C 127 156 380 179.000 17,500
350°C 120 150 380 175.500 18,000
400°C 115 144 - - -
450°C 112 141 - - -
500°C 110 139 - - -
550°C 108 137 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316L / S31603
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMo 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Supra NK
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 10-13 2 0,045
Cr Mo   S max.
16,5-18,5 2,0-2,5     0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4404
CIJ-FAFER ICL 164 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4404
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1810 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 199 237 486 197.750 -
100°C 166 199 430 194.000 16,500
150°C 152 181 410 190.000 17,000
200°C 137 167 390 186.000 17,500
250°C 127 157 385 182.500 17,500
300°C 118 145 380 179.000 17,500
350°C 113 139 380 175.500 18,000
400°C 108 135 380 172.000 18,500
450°C 103 130 370 168.500 18,500
500°C 100 128 360 165.000 18,500
550°C 98 127 - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 10.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 508
Vergleichbare ASME- und UNS-Type S32750
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 25-7-4
Sonstige Bezeichnungen Alloy 2507
Werkstoffgruppe Duplex-Stahl   HPO Prüfgruppe 8 / 10.2 CR ISO 15608
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1 6-8 1,0 0,035
Cr Mo N   S max.
24-26 3,5,5,0 0,24-0,32   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) SAF 2507
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Ferrit/Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 550 Mpa
Zugfestigkeit Rm 800 bis 1000 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 20
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 640
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 13
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 13,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 14,0
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 7,8
Härte (HV): 290   DIN EN ISO 6507-1
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~250°C zugelassen. Dauerhaft < 220° max. 280°
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
Beständig gegen Lochfraß
Gut gegen Spannungsrisskorrosion
Kaltumformung > 10%, Wärmebehandlung erforderlich
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: Sandvik 25.10.4.L
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 530 610 800 197.750 -
100°C 480 530 680 190.000 13,000
150°C 445 485 660 185.000 13,500
200°C 420 450 640 180.000 13,500
250°C 405 435 630 175.000 14,000
300°C - - - - -
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1125-1040
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1050-1125
Abkühlungsart: Wasser oder Luft
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316LN / S31653
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 17-13-3
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si N Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 0,12-0,22 2 0,045
Cr Ni Mo   S max.
16,5-18,5 11-14 2,5-3,0   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4429
CIJ-FAFER ICL 166 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4429
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1812 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 580 bis 780 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 320 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~500°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430 ; 1.4455
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 254 292 557 197.750 -
100°C 211 246 520 194.000 16,500
150°C 185 218 460 190.000 17,000
200°C 167 198 460 186.000 17,500
250°C 155 183 450 182.500 17,500
300°C 145 175 440 179.000 17,500
350°C 140 169 435 175.500 18,000
400°C 135 164 435 172.000 18,500
450°C 131 160 433 168.500 18,500
500°C 129 158 430 165.000 18,500
550°C 127 157 - 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1040-1120
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316L / S31603
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMo 18-14-3
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 12,5-15 2 0,045
Cr Mo S max.
17-19 2,5-3,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4435
CIJ-FAFER ICL 166 BC
Krupp Thyssen (Remanit) 4435
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1812 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 45
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB): ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
höhere Chlorid
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
199
237
482
197.750
-
100°C
165
200
420
194.000
16,500
150°C
150
180
400
190.000
17,000
200°C
137
165
380
186.000
17,500
250°C
127
153
375
182.500
17,500
300°C
119
145
370
179.000
17,500
350°C
113
139
370
175.500
18,000
400°C
-
-
-
-
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 405
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 317LMN / S31726
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 17-13-5
Sonstige Bezeichnungen Alloy 317 LN
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1,00 12,5-14,5 2 0,045
Cr Mo N   S max.
16,5-18,5 4,0-5,0 0,12-0,22   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik Polarit) 4439
CIJ-FAFER ICL 170 HE
Krupp Thyssen (Remanit) 4439
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer °Cronifer) ° 1713 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 290 Mpa
Zugfestigkeit Rm 580 bis 780 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 320 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8,02
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4440
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 260 290 557 197.750 -
100°C 225 255 520 194.000 16,500
150°C 200 230 490 190.000 17,000
200°C 185 210 460 186.000 17,500
250°C 175 200 450 182.500 17,500
300°C 165 190 440 179.000 17,500
350°C 155 180 435 175.500 18,000
400°C 150 175 - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 10.1
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 418
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 318LN / S31803
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 CrNiMoN 22-5-3
Sonstige Bezeichnungen Alloy 2205
Werkstoffgruppe Duplex-Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,03 ≤1 4,5-6,5 2 0,035
Cr Mo N   S max.
21-23 2,5-3,5 0,1-0,22   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 2205
CIJ-FAFER Uranus 45 N
Krupp Thyssen (Remanit) 4462
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 2205 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Ferrit/Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 460 Mpa
Zugfestigkeit Rm 680 bis 880 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 25
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 104 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 -
E-Modul 198.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 12
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 12,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 13,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 13,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 16
Dichte (g/cm³): 7,8
Härte (HB): ≤270
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~280°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
Beständig gegen Lochfraß
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem im Offshore bereich eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4462
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 410 - 680 197.750 -
100°C 360 - - 194.000 12,000
150°C 335 - - 190.000 12,250
200°C 315 - - 186.000 12,500
250°C 300 - - 182.500 12,750
300°C 285(280°) - - 179.000 12,900
350°C - - - - -
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt  VdTÜV-WB 486
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08310
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoN 25-25-2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 25252
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 22-25 2 0,025
Cr Mo N   S max.
24-25 2,0-2,5 0,08-0,16   0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4465
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Cronifor 2525 LCN
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 260 Mpa
Zugfestigkeit Rm 540 bis 740 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 100 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 295 Mpa
E-Modul 197.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 8,
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4466
Temperatur bei Blechdicke max. 30mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 225 260 520 194.833 -
100°C 195 225 - 191.222 16,000
150°C 175 205 - 187.611 17,000
200°C 155 185 - 184.000 17,000
250°C 145 170 - 180.666 17,000
300°C 135 160 - 177.333 17,500
350°C 130 155 - 174.000 18,000
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 415
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08310
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoN 25-22-2
Sonstige Bezeichnungen Alloy 25252
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 21-23 2 0,025
Cr Mo N S max.
24-25 2,0-2,5 0,08-0,16 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4466
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 250 Mpa
Zugfestigkeit Rm 540 bis 740 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 290 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8,
Härte (HB): -
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit durch Molybdän Zusatz
Interkristallin beständig
gute Polierbarkeit
hohe Beständigkeit
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Textil- und Zellstoffindustrie, durch die
hohe Korrusionsbestädnigkeit aber auch in der Chemischen- und
der Nahrungsmittelindustrie, der Erdöl- und Bauindustrie verwendung.
Wird außerdem zum Transport von Chloridhaltigen medien verwendet
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.4466
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
225
260
521
197.750
-
100°C
195
225
490
194.000
16,000
150°C
170
205
475
190.000
16,500
200°C
160
190
460
186.000
17,000
250°C
150
180
450
182.500
17,000
300°C
140
170
440
179.000
17,000
350°C
135
165
435
175.500
17,500
400°C
-
-
-
-
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
-
-
-
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1070-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 502
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08926
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCuN 25-20-7
Sonstige Bezeichnungen Alloy 926 / Nicrofer 1925
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 24-26 2 0,03
Cr Mo N   S max.
20-21 6-7 0,15-0,25   0,001
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° 2RE69
CIJ-FAFER Uranus B 26
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) Cronifor 1925 h Mo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 600 bis 800 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 340 Mpa
E-Modul 193.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16,4
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,13
Härte (HB): ≤ 250
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen Lochfraß und  Spannungs- und Spaltkossosion
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in Offshoreanwendung, Rauchgasentschwefelung,
Düngemittelindustrie und Meerwasserentsalzungsanlagen,
in der Herstellung von Schwefel- und Phosphorsäure,
aber auch in der Papier- und Zellstoffindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  ~2.4607 2.4611
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 273 313 612 190.375 -
100°C 230 270 550 186.000 15,000
150°C 210 245 535 182.500 15,350
200°C 190 225 520 179.000 15,700
250°C 180 215 500 176.000 15,900
300°C 170 205 480 173.000 16,100
350°C 165 195 475 170.500 16,250
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-900
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1200
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 421
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 904L / N08904
Bezeichnug nach DIN/EN X 2 NiCrMoCu 25-20-5
Sonstige Bezeichnungen Alloy 904 L
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 24-26 2 0,03
Cr Mo N Cu S max.
19-21 4,0-5,0 0,4-1,0 1,2-2,0 0,001
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 904 L
CIJ-FAFER Uranus B 6
Krupp Thyssen (Remanit) 4539
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1925 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 530 bis 720 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 195.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 16,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16,8
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 17,2
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 13
Dichte (g/cm³): 8,05
Härte (HB):  ≤ 230
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~350°C zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen Lochfraß und  Spannungs- und Spaltkossosion
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in Offshoreanwendung, Rauchgasentschwefelung,
Düngemittelindustrie und Meerwasserentsalzungsanlagen,
in der Herstellung von Schwefel- und Phosphorsäure,
aber auch in der Papier- und Zellstoffindustrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  ~1.4539 2.4653
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 214 250 550 193.125
100°C 205 235 500 190.000 15,200
150°C 190 220 480 185.000 15,650
200°C 175 205 460 180.000 16,100
250°C 160 190 450 175.000 16,450
300°C 145 175 440 170.000 16,800
350°C 135 165 435 167.500 17,000
400°C - - - - -
450°C - - - - -
500°C - - - - -
550°C - - - - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1080-1150
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 321 / S32100
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiTi 18-10
Sonstige Bezeichnungen V2A Extra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 9-12 2 0,045
Cr Mo Ti S max.
17-19 4,0-5,0 < 1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4541
CIJ-FAFER ICL 472 T
Krupp Thyssen (Remanit) 4539
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) 4541
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C (an Luft) / 800°C (bei temp wechsel) / 650°C (an CO²) zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Medien z.B. heiße erdölprodukte
Interkristallin beständig durch Titan als Carbidbildner (Kornzerfallbeständig)
beim Zerspanen nur gut geschliffenes Werkzeug benutzten
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fett- und Seifenindustrie
und Nahrungsmittel Industrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4551 ; 1.4316
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
191
228
477
197.750
-
100°C
176
208
440
194.000
16,000
150°C
167
195
410
190.000
16,500
200°C
157
185
390
186.000
17,000
250°C
147
175
385
182.500
17,000
300°C
136
167
375
179.000
17,000
350°C
130
161
375
175.500
17,500
400°C
125
156
375
172.000
18,000
450°C
121
152
370
168.500
18,000
500°C
119
149
360
165.000
18,000
550°C
118
147
330
161.500
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-700
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 473
Vergleichbare ASME- und UNS-Type S31254
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 CrNiMoCuN 20-18-7
Sonstige Bezeichnungen 6-Mo
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 17,5-18,5 1 0,045
Cr Mo N Cu S max.
19,5-20,5 6,0-7,0 0,18-0,25 0,5-1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 254 SMO
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 300 Mpa
Zugfestigkeit Rm 650 bis 850 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 70 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 340 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 17,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 14
Dichte (g/cm³): 8
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~400°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
beständigkeit gegen Lochfraß
gute beständigkeit gegen säurehaltige lösungen
Bevorzugte Einsatzgebiete Wird vorallem in der Meerwasser- und der Chemischen Industrie verwendet.
Schweißen gute Schweißbarkeit
siehe VdTÜV-WB
Schweißzusatz-Werkstoffe:  NiCr20Mo9Nb
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
273
313
636
-
-
100°C
230
270
615
-
-
150°C
205
245
587
-
-
200°C
190
225
560
-
-
250°C
180
212
542
-
-
300°C
170
200
525
-
-
350°C
165
195
517
-
-
400°C
160
190
510
-
-
450°C
153
184
502
-
-
500°C
148
180
495
-
-
550°C
-
-
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1250-1000
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1200
Abkühlungsart: Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 347 / S34700
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiNb 18-10
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 9-12 2 0,045
Cr Mo Nb S max.
17-19 4,0-5,0 Nb ≤ 10 x %C bis 1,0 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER ICL 472 Nb
Krupp Thyssen (Remanit) 4550
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) -
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 200 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~900°C (an Luft) / 800°C (bei temp wechsel) / 650°C (an CO²) zugelassen
sehr hohe Beständigkeit gegen viele aggressive Medien z.B. heiße erdölprodukte
Interkristallin beständig bis 400°C
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fett- und Seifenindustrie
und Nahrungsmittel Industrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4551 ; 1.4316
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C 191 229 475 197.750 -
100°C 177 211 435 194.000 16,000
150°C 167 196 400 190.000 16,500
200°C 157 186 370 186.000 17,000
250°C 147 177 350 182.500 17,000
300°C 136 167 340 179.000 17,000
350°C 130 161 335 175.500 17,500
400°C 125 156 330 172.000 18,000
450°C 121 152 320 168.500 18,000
500°C 119 149 310 165.000 18,000
550°C 118 147 300 161.500 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-700
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-1 , VdTÜV-WB 509
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08031
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCu 32-28-7
Sonstige Bezeichnungen Nicrofer 3127 hMo
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
0,015 0,3 30-32 2 0,02
Cr Mo Cu S max.
26-28 6,0-7,0 1,0-1,4 0,01
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit)
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3127 mHo
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 25mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 280 Mpa
Zugfestigkeit Rm 650 bis 850 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 150 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 310 Mpa
E-Modul 198.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,3
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 14,7
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 15,1
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 15,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 11,7
Dichte (g/cm³): 8,1
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -196°C
Besondere Eigenschaften Bis zu 550°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie,
Rauchgasentschwefelungsanlagen, Düngemittel Industrie.
Auch in der Papier und Zellstoff Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  2.4653 ; 1.4656
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
-
-
-
-
100°C
210
240
-
189.000
-
150°C
-
-
-
-
-
200°C
180
210
-
183.000
-
250°C
-
-
-
-
-
300°C
165
195
-
176.000
-
350°C
-
-
-
-
-
400°C
150
180
-
170.000
-
450°C
-
-
-
-
-
500°C
135
165
-
163.000
-
550°C
125
155
-
160.000
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-1050
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1150-1180
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7                   VdTÜV-WB 483
Vergleichbare ASME- und UNS-Type N08028
Bezeichnug nach DIN/EN X 1 NiCrMoCuN 31-27-4
Sonstige Bezeichnungen Alloy 28
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,02 ≤0,70 30-32 2 0,02
Cr Mo Cu S max.
26-28 3,0-4,0 0,8-1,5 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) -
CIJ-FAFER -
Krupp Thyssen (Remanit) 4563
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 3127 LC
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 90 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 16
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 10
Dichte (g/cm³): 8,1
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu 350°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie,
Rauchgasentschwefelungsanlagen, Düngemittel Industrie.
Auch in der Papier und Zellstoff Industrie.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  2.4653 ; 1.4656
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
208
245
485
197.750
16,325
100°C
190
220
460
194.000
16,700
150°C
175
205
445
190.000
16,950
200°C
160
190
430
186.000
17,200
250°C
155
185
410
182.500
17,450
300°C
150
180
400
179.000
17,700
350°C
145
175
395
175.500
17,900
400°C
135
165
-
-
-
450°C
125
155
-
-
-
500°C
120
150
-
-
-
550°C
115
145
-
-
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1250-1060
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1100-1160
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10028-7
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 316Ti / S31635
Bezeichnug nach DIN/EN X 6 CrNiMoTi 17-12-2
Sonstige Bezeichnungen V4A Extra
Werkstoffgruppe Rost- und säurebeständiger Stahl
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,08 ≤1,00 10,5-13,5 2 0,045
Cr Mo Ti S max.
16,5-18,5 2,0-2,5 5x %C bis 0,7 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4571
CIJ-FAFER ICL 164 T
Krupp Thyssen (Remanit) 4541
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) ° 1810 Ti
R. Zapp (HAYNES) Zapp -
Üblicher Lieferzustand lösungsgeglüht, abgeschreckt
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 220 Mpa
Zugfestigkeit Rm 520 bis 670 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 40
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 60 J
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 260 Mpa
E-Modul 200.000 Mpa
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,98
Härte (HB):  ≤ 215
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III): -270° C
Besondere Eigenschaften Bis zu ~550°C zugelassen
sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
Interkristallin beständig durch Titan als Carbidbildner (Kornzerfallbeständig)
beständigkeit gegen Lochfraß
beim Zerspanen nur gut geschliffenes Werkzeug benutzten
Bevorzugte Einsatzgebiete Findet vorallem Verwendung in der Chemischen Industrie, Kernkraft und
Reaktorbau, Erdölverarbeitung, Petrochemie, Fettindustrie und dem U-Boot-Bau.
Außerdem Transsulfit-, Sulfit-, Zellstoff-, Textil- und Farbenindustrie.
Aber auch bei der Herstellung von Salpeter- und Essigsäure
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe:  1.4576 ; 1.4430
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C
206
244
490
197.750
-
100°C
185
218
440
194.000
16,500
150°C
177
206
410
190.000
17,000
200°C
167
196
390
186.000
17,500
250°C
157
186
385
182.500
18,000
300°C
145
175
375
179.000
18,500
350°C
140
169
375
175.500
18,500
400°C
135
164
375
172.000
18,500
450°C
131
160
370
168.500
18,750
500°C
129
158
360
165.000
19,000
550°C
127
157
330
161.500
-
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-750
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 1020-1100
Abkühlungsart: < 2 mm bewegte Luft, > 2 mm Wasser
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt DIN EN 10095  (SEW 470)
Vergleichbare ASME- und UNS-Type 309 / S30900
Bezeichnug nach DIN/EN X 15 CrNiSi 20 12
Sonstige Bezeichnungen Alloy 309
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,2 1,5-2,5  11-13 2 0,035
Cr     S max.
19-21       0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) 4828
CIJ-FAFER Sirius S 12
Krupp Thyssen (Remanit) 4828
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer)  
R. Zapp (HAYNES) Zapp  
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 230 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C  
Hitze-beständig an Luft bis °C 1050
E-Modul  
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 18
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 18,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 19,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 15
Dichte (g/cm³): 7,9
Härte (HB): 223
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 1.48219
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.    
gering gering mittel mittel
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für  
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C 120 80  
700°C 36 25
800°C 18 10
900°C 8,5 4
1000°C - -
1100°C - -
1200°C - -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1150-800
Abkühlungsart: Luft
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: *1050-1100
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 412
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08800
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 32-20
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Sonderwerkstoff / Nickel-Legierung
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,01 ≤1 30-34 1,5 0,035
Cu Ti Cr Al S max.
≤ 0,25 0,15-0,6 19-23 ≤ 0,15-0,60 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 800
CIJ-FAFER Uranus 800
Krupp Thyssen (Remanit) -
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) 3220
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy Alloy 800
Üblicher Lieferzustand weichgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 210 Mpa
Zugfestigkeit Rm 500 bis 750 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
Kerbschlag Mittelwert ISO-V-Probe < 75 mm, quer 120
1-% Dehngrenze mind. Rp 1,0 240 Mpa
E-Modul -
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 14,2
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 15
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C:
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 16
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8
Härte (HB): 192
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~950°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Verwendung im Apparatebau und im Bau von Wärmetauschen und Dampfdruckkesseln.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 1-% Dehn- grenze Rp 1,0 Zugfestigkeit Rm E-Modul α-Wert
in N/mm² in N/mm² in N/mm² in N/mm² in 10-6/K
bei erhöhten Tempertaur
50°C - - - - -
100°C 185 205 425 195.000 -
150°C 170 190 - - -
200°C 160 180 400 188.000 -
250°C 150 170 - - -
300°C 145 165 390 182.000 -
350°C - - - - -
400°C 130 150 380 175.000 -
450°C - - - - -
500°C 125 145 360 165.000 -
550°C 120 140 - - -
600°C 115 135 300 161.000 -
Wärmebehandlung Warmformgebung in °C: 1200-850
Abkühlungsart: Luft oder Wasser
Weichglüh-/*Lösungsgl-Temperatur in °C: 900-980 *1100-1150
Spannungsarmglühtemperatur °C:
 
Werkstoffeinteilung nach ISE/TR und IST/TR 15608:2005 8.2
Zugehöriges Werkstoffblatt VdTÜV-WB 412
Vergleichbare ASME- und UNS-Type ASTMB409 / N08800
Bezeichnug nach DIN/EN X 10 NiCrAlTi 3220
Sonstige Bezeichnungen Incoloy 800
Werkstoffgruppe Hitzebeständige Stähle und Legierungen
Chemische Zusammensetzung (Richtwerte in %) C Si Ni Mn max. P max.
≤0,04-0,1 ≤1,0 30-34 1,5 0,035
Cr Al Ti Cu/Co S max.
19-21 0,15-0,6 0,15-0,6 ≤0,75/≤0,1 0,015
Herstellerbezeichnungen Outokumpo (°Sandvik / Polarit) ° Alloy 800
CIJ-FAFER Uranus 800
Krupp Thyssen (Remanit) 4876
Krupp Thyssen VDM (+Nicrofer / °Cronifer) + 3220
R. Zapp (HAYNES) Zapp Incoloy 800
Üblicher Lieferzustand Lösungsgeglüht
Gefüge Austenit
Festigkeitseigenschaften bei Raumtemperatur bei Blechdicke max. 40mm Streckgrenze oder 0,2-Grenze mind. Rp 0,2 170 Mpa
Zugfestigkeit Rm 450 bis 700 Mpa
Bruchdehnung ≤ 3 ≤ 75 mm Dicke A 5 längs/quer in % 30 bis 35
o.-Phasen-bildung  600 - 900°C mittel
Hitze-beständig an Luft bis °C 1100
E-Modul
Physikalische Eigenschaften Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 100 °C: 16,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 200 °C: 17,0
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 300 °C: 17,5
Wärmeausdehnung (m • 10-6 m • K 100) zwischen 20 und 400 °C: 18,5
Wärmeleitfähigkeit (W m • K) bei 20 °C: 12
Dichte (g/cm³): 8,0
Härte (HB):
Tiefstmögliche Betriebstemperatur (Beanspruchungsfall: III):
Besondere Eigenschaften Bis zu ~1000°C zugelassen
Korrosionsbeständigkeit und beständigkeit gegen Oxidation
Bevorzugte Einsatzgebiete Zur Verwendung mit Stickstoffhaltige und Sauerstoffarme Gase.
Beim Industrieofenbau und Apparatebau eingesetzt.
Schweißen gute Schweißbarkeit
keine besonderen Maßnahmen oder Wärmenachbehandlungen erforderlich
Schweißzusatz-Werkstoffe: 2.4620 ; 2.4806
Beständigkeit in Gasen S-haltig N'2-haltig / O'2-haltig Aufkohlung
oxyd. red.
gering gering hoch hoch
Temperatur bei Blechdicke max. 40mm 10000 h Zeit- standfestig- keit 1% - 10000 h Zeitdehn- grenze für
Rm/104N/mm² 1,0/104N/mm²
bei erhöhten Tempertaur
600°C
152
-
700°C
68
-
800°C
30
-
900°C
11
-
1000°C
-
-
1100°C
-
-
1200°C
-
-